Goodyear entwickelt selbstversorgende Reifen

original

Der korrekte Luftdruck in den Reifen eines Autos wird leider allzu oft für weniger wichtig gehalten, als er eigentlich ist - dabei hat der Füllstand Einfluss auf das Fahrverhalten, die Sicherheit und den Verbrauch des Fahrzeuges. Goodyears neuste Entwicklung übergibt die Kontrolle dessen an den Reifen selbst.

In der Vergangenheit kamen bereits mehrfach Systeme zum Einsatz, die dem Fahrer die Kontrolle des Luftdrucks abnehmen sollten, sich im Hinblick auf die Installation aber meist kompliziert gestalteten und zudem eine externe Pumpe benötigten – ganz anders bei Goodyear. Kern des Systems ist ein Sensor, der kontinuierlich den aktuellen Reifendruck mit einem zuvor festgelegten Wert abgleicht. Sinkt der Druck unter den festgelegten Wert, öffnet der Sensor ein Ventil, durch das Luft von außen in einen in den Reifen integrierten Schlauch gelangt, der die so gesammelte Luft wiederrum beim Abrollen in den Reifen leitet.

Das System soll auf der Internationalen Automobilausstellung diesen Jahres vorgestellt werden, Preise und Verfügbarkeit wurden bisher nicht diskutiert. [Andrew Liszewski / Johannes Geissler]

[Goodyear via Gizmag]

Tags :