Dönercopter: Freiburger wollen Dönerlieferdienst per Quadrocopter einführen

Über eine App wird der Döner bestellt und per Quadrocopter geliefert – so die Vision von drei Freiburger Tüftlern. Klingt nach einem Witz, ist aber angeblich ernst gemeint. Bis zur Realisierung muss das Projekt allerdings noch einige Hürden nehmen.

Über eine kostenlose App soll beim Dönermann des Vertrauens geordert und auch gleich bezahlt werden. Über das GPS des Handys wird der Hungrige lokalisiert und der Dönercopter macht sich auf den Weg. Dabei soll er erst 30 Meter Flughöhe erreichen und dann auf bis zu 60 km/h beschleunigen. Beim Ziel angekommen öffnet sich die Frachtklappe und das zwieblige Objekt der Begierde wird abgeworfen. Freiburg soll sich übrigens besonders eigenen, da hier das Dönernetzwerk sehr dicht ist und die Wege dadurch kurz sind.

Eine Genehmigung hat der Dönercopter nicht. So dürfen unbemannte Drohnen bei einer gewerblichen Nutzung nicht über Menschen fliegen. Auch wäre die Gefahr einer Kollision zu hoch. Das Dönercopterteam gibt gegenüber den Stuttgarter Nachrichten zu, dass es einmal sogar fast zu einem Unfall mit Todesfolge gekommen wäre. Eine übermütige Taube attackierte den Dönertransporter, wahrscheinlich vom Knoblauchgeruch engelockt. Nicht nur deswegen ist es mehr als fraglich, ob diese Schnaps-Idee jemals Realität wird. Lustig ist es trotzdem und ihre Website schaut zumindest schon mal so aus, als würden sie es ernst meinen.

YouTube Preview Image

[via Stuttgarter Zeitung]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

8 Antworten auf Dönercopter: Freiburger wollen Dönerlieferdienst per Quadrocopter einführen

  1. thorsten 20 Sep 2012, 14:06

    Quadro = 4
    Bild = Hexacopter (6 Rotoren)

    • Justin 20 Sep 2012, 14:53

      Im video is auch fast immer ein hexacopter zu sehn, nur einmal kurz ein quadrocopter…

      • Max 20 Sep 2012, 15:15

        naja is doch klar dass man dann Quadrocopter in die überschrift schreib XDD

  2. MaPäter 20 Sep 2012, 16:27

    Der Döner wird also aus 30 metern Höhe abgeworfen? Landen könnte schwer werden wenn man die Umgebung nicht kennt.

    • bumskötter 21 Sep 2012, 11:18

      jepp und dann liegt er auf deinem flachdach und wird kalt! *rofl*

  3. Döner Doktor 21 Sep 2012, 11:42

    Hoffentlich ist der Dönercopter bald einsatzbereit. ;-)

  4. Bollex 21 Sep 2012, 11:56

    Hab da so ne ähnliche Idee, aber ich kann noch net so viel verraten, weil das Patent noch nicht durch ist.
    Nur so viel: Apple-Produkte: IPhone, IPod, IPad, Macbook etc. werden über einen Web-Store oder per App bestellt und dann mittels des Applecopters, einem Octacopter mit einem Unibodygehäuse aus gefrästem Aluminium auf dem iOS 6 mit Siri läuft, ausgeliefert. Per Sir Sprachbefehl kann das bestellte Produkt dann bei Nichtgefallen direkt wieder auf den Retoureweg geschickt werden.
    (Bitte beachten: der Begriff “Applecopter” ist markenrechtlich geschützt. Verwendung nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Rechteinhabers)

    Video: http://www.youtube.com/watch?v=smmZOG-xx08
    Homepage: http://www.applecopter.com/de

  5. Jochen 17 Okt 2012, 13:56

    Hört sich nach einer genialen Idee an. Aber ich kann mir vorstellen, dass es in 30 Metern Höhe ziemlich windig ist und der Döner schnell seine genießbare Temperatur verliert . Ich denke, dass durch eine gute Isolation dieses Problem beheben werden kann. Döner müssen ja keine Ausnahme bei dieser Variante der Auslieferung sein. Im Grunde kann man alle Lieferdienste im innerstädtischen Bereich integrieren und es kann so ein ganzes Netzwerk von diesen kleinen
    “Quadrocoptern” geschaffen werden. Ohh Yeah