Selbstgemacht: Sim-Karte wird zur Nano-Sim fürs iPhone 5

original-17

Wer sich ein neues iPhone 5 holt und es bei Apple bestellt, kann das Gerät mit jedem Provider verwenden. Blöd nur, dass eine Nano-SIM-Karte erforderlich ist. Mit etwas Geschick kann man sich selbst eine basteln.

Die neuen Nano-Sims lassen sich nicht so einfach herstellen wie einst die Mikro-SIMs, die beim iPad und später auch beim iPhone 4 nötig waren. Die Nanos sind nicht nur kleiner sondern auch dünner als die bisherigen SIM-Karten.

Nanos sind 12 Prozent flacher als die altgewohnten SIMs. John Chan von CNET Asia hat es ausprobiert. Man muss die bisherige Karte um 0,12 mm abschleifen – das klappt mit 240er Sandpapier offenbar ganz gut. Ekelhaft sind nur die Plastikdämpfe, die dabei entstehen sollen. Er empfielt gar eine Atemschutzmaske beim Schleifen.

Vielleicht ist es angesichts der Gefahr, sich die Karte zu ruinieren doch besser, einmal den Provider um Rat zu fragen, wenn das iPhone 5 auf dem Wunschzettel steht. [Eric Limer / Andreas Donath]

[Via CNET, Cult of Mac]

Geek-Test: Wie gut kennst du das iPhone? Überprüfe dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Tags :