iOS 6: Jailbreak veröffentlicht

RedSnow-Actualizado-0.7.2

Apples mobiles Betriebssystem iOS 6 wurde bereits gehackt, bevor es überhaupt auf den Endkunden losgelassen wurde. Wie das Dev-Team bekannt gab, exisatiert bereits ein erster tethered Jailbreak unter iOS 6.

Die Hacker berichten weiter von gefunden Exploits im iOS 6 und davon, dass die Arbeit an einen untethered Jailbreak auf Hochtouren liefe. Wir raten allerdings davon ab, den derzeitigen tethered Jailbreak von iOS 6 mit dem Tool RedSn0w (hier die iOS6beta) in Kombination mit einem Mac oder PC anzuwenden, da noch nicht einmal Cydia verfügbar ist. Bis zum offiziellen untethered Jailbreak von iOS 6 wird es wohl noch einige Wochen dauern.

Geek-Test: Du denkst, du kennst Google? Teste dein Wissen – mit 12 Fragen auf ITespresso.de.

Tags :
  1. Ist doch schön!
    bestimmt sind die hälfte der Iphoneuser jailbreaker. Würde sich kein “exploit” finden lassen, würde sich das sicher auch auf die Verkaufszahlen auswirken.
    Ich jedenfalls, würde mir kein non-jailbreakable Iphone kaufen.
    Also meine Theorie: devteam gehört schon zu apple oder steht in engem Kontakt zu denen

    sorry for denglisch

    1. Hm.. es gibt sicherlich viele leute mit nem jailbroken-iDevice aber imho ist n Jailbreak (bis auf nen unlock) eher sinnlos, da es genau das Feature beeinträchtigt, welches das iPhone in meinen Augen so unbestechlich gut macht –> Bedienbarkeit und Geschwindigkeit. Elendig viele Spielereien wie Barrel, Fold to Unlock etc. (end of thinking capacity) machen das dingen zwar n bissel hübscher aber allen wird dadurch ein tacken langsamer und der Akku mach noch schneller schlapp. Ich spreche da aus Erfahrung. Ich hatte meine Geräte auch mal geknackt, aber wenn dann ne sicherheitslücke bekannt wird und ich die nicht rauspatchen kann, weil sonst der JB flöten geht ist auch nicht grade toll. Ich bleibe mittlerweile bei nem Ori-image und zwar komplett ohne iwas zu modden. Man lernt aus seinen Fehlern.

      1. Naja wenn irgendwas gepatcht werden muss, dann findest du den patch garantiert zuerst in cydia. Apple Software _kann_ ja in den augen von Apple selbst und allen gutgläubigens Fans nicht von Sicherheitslücken betroffen sein (:

      2. Du verallgemeinerst. Mit einem Jailbreak gibt es so viel mehr Möglichkeiten als irgendwelche hübschen Spielereien zu installieren (und es ist ja wohl offensichtlich, dass aufwändige Animationen oder ähnliches Akku kosten können, was einen Jailbreak aber nicht “sinnlos” macht. Wer drauf steht, muss halt wissen, was er für Kompromisse eingeht). Ich nutze meinem Jailbreak beispielsweise, um für mich nützliche Dinge wie ExchangeUnlock (keine ständige Codeabfrage, die sonst aufgrund meines dienstlich genutzten Exchange-Servers stündlich abgefragt wird) oder PlayAwake (separate Soundeinstellungen (Lautstärke, iPod-Musik als Weckton) für den Wecker) installieren zu können. Diese haben so gut wie keinen negativen Einfluss auf Geschwindigkeit oder Bedienbarkeit, ganz im Gegenteil.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising