BitGym Motion SDK: Bewegungssteuerung für iOS und Android

Trotz aller Innovation und der allgemeinen Beliebtheit als Gaming-Plattform lassen Tablets als auch Smartphones eines bisher missen: Die Steuerung ohne direkten Kontakt zum Gerät. BitGym bietet iOS- sowie Android-Entwicklern mit seinem Motion SDK nun die Möglichkeit, eben solche Anwendungen zu entwickeln – ganz ohne zusätzliche Hardware.

Für die Erfassung von Bewegungen kommt – wer hätte es gedacht – die Frontkamera des jeweiligen Gerätes zum Einsatz, die Bewegungen laut Entwickler bis auf wenige Millimeter genau erfassen und an die entsprechende Software übertragen sollen. Die Technik soll sich zudem relativ einfach auf bereits erhältliche Spiele anwenden lassen und unterstützt sogar mehrere gleichzeitige Spieler – ob das auf der kleinen Bildfläche noch Spaß macht, muss aber jeder selbst in Erfahrung bringen.

 

Abseits des eigentlichen Zieles des Motion SDK soll aber auch die Verwendung am via HDMI mit dem Gadget verbundenen TV kein Problem darstellen, ob die Android-Konsole Ouya von der Technik profitieren wird, bleibt abzuwarten – ein sinnvoller Schritt wäre das allemal. Wer glaubt, Bewegungssteuerung müsste Smartphone und Tablet gleichermaßen an seine Grenzen bringen, der irrt – BitGym verspricht die Schonung des Innenlebens. Das SDK ist bereits verfügbar, erste Spiele mit Unterstützung sollte man jedoch nicht vor 2013 erwarten.

[Engadget]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>