“Bacon Number” – Neues Google-Easter-Egg

shutterstock_41283232

“Tilt” und “Barrel Roll” sind mittlerweile schon witzige Klassiker der Google-Suche. Jetzt hat Google ein weiteres Easter-Egg hinzugefügt und verrät, welche „Bacon Number“ gewisse Schauspieler haben.

Die „Bacon Number“ ist dabei ein fast schon sinnvolles Easter-Egg. Es beschreibt die filmische Beziehung zwischen einem beliebigen Schauspieler und Kevin Bacon. So hat wie im Bild zu sehen Christian Bale eine „Bacon Number“ von 2 weil er zusammen mit Ryan Gosling in „Lawless“ zusammen spielte, der wiederum Seite an Seite mit Kevin Bacon in „Crazy, Stupid, Love“ stand. Hätte Bale einmal zusammen in einem Film mit Bacon gespielt, hätte er eine „Bacon Number“ von 1. Wer es ganz genau wissen will, kann sich die „Bacon Number“ auch von Wikipedia erklären lassen. Warum gerade Kevin Bacon als Beziehungsgradmesser für Schauspieler herhalten muss, wird dort erklärt.

Die „Bacon Number“ soll die Theorie des Kleine-Welt-Phänomens von Milgram bestätigen, dass zwei beliebige Menschen immer über maximal sechs Ecken miteinander bekannt sind. (Kevon Bacons „Bacon Number“ ist übrigens null.) Allerdings gibt es auch Schauspieler, die über bis zu elf Ecken mit Bacon in Verbindung stehen.

Nett wäre es jetzt, wenn Google es schaffen würde, tatsächlich die Beziehung zwischen zwei beliebigen Menschen aufzuzeigen. Unter Facebook-Mitgliedern wäre so etwas technisch machbar. Allerdings sehe ich jetzt schon besorgten Datenschützer auf die Barrikaden steigen.

[via thenextweb.com; Bild: Mark J. Smith / Shutterstock.com]

Geek-Test: Du denkst, du kennst Google? Teste dein Wissen – mit 12 Fragen auf ITespresso.de.

Tags :