Geschwungene Gläser beschleunigen Bierkonsum

Bierglas

Forscher der University of Bristol haben festgestellt, dass die Form eines Bierglases einen großen Einfluss darauf hat, wie schnell man den Inhalt leert.

Die Forscher gaben hierfür Versuchsteilnehmern Bier in unterschiedlich geformten Gläsern und stoppten die Zeit, wie lange die Probanden beim TV schauen fürs Leeren des Getränkes benötigten.

Die Ergebnisse zeigen, dass Teilnehmer mit 0.33 Litern Bier in einem gerade geformten Glas hierfür 13 Minuten benötigten, während die Teilnehmer dieselbe Menge Bier in einem geschwungenen Glas in nur 8 Minuten herunterspülten.

Warum der Unterschied? Die Forscher vermuten, dass das Ganze mit der Wahrnehmung des Inhaltsvolumens zusammenhängt. Trinker orientieren sich häufig daran, wie schnell die Hälfte des Glases erreicht wird. Und bei einem geschwungenen Glas ist es einfach schwerer einzuschätzen, wo die Hälfte ist – und jegliche Mäßigung verfliegt.

Wer also Samstagmorgen ohne Kater aufwachen will, sollte sein Bier aus einem geraden Glas trinken. Steht der Sinn nach ordentlichem Gelage, ist ein geschwungenes Glas zu empfehlen.

[PLoS One via Science]

Foto: St0rmz

[Oliver Schwab / Jamie Condliffe]

Tags :
  1. Hm…
    Es könnte auch daran liegen, dass geschwungene Gläser um so mehr fließen lassen, je mehr die geneigt werden…
    Nach ähnlichen Prinzip funktionieren Tsunamis, die eine flache Wellen in größeren Tiefen, in riesige Wellen vor flachen Strand verwandeln…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising