Warum Apples Sieg im Patentkrieg dem Fortschritt dienen könnte

Die Jury eines US-Gerichts kam zu dem Schluss, dass Samsung absichtlich von Apple kopiert hat, was viele bestürzte. Wir hoffen trotzdem, dass Apple die Patentkriege gewinnt. Das wäre eine gute Nachricht für Verbraucher und den technischen Fortschritt, weil sie das Ende der iPhone-Ära eingeleitet. Wie kann das sein?

Irgendwann musste es passieren – Samsung wurde von einem Gericht überführt. Vielleicht haben die wildesten und unparteiischen Befürworter nicht gesehen, wie eklatant und eindeutig die alten Samsung-Geräte Apple-Kopien waren. Die E-Mails, die Samsungs Absichten offenlegten, waren schließlich der Sargnagel im US-Urteil. In anderen Teilen der Welt scheint man das anders zu sehen.

Die Notwendigkeit für echte Innovationen

Microsoft ahnte wohl schon, dass Samsungs Masche nicht gut gehen kann. Obwohl Redmond eine starke Patentposition gegenüber Apple hat, war dem Unternehmen klar, dass es keine Möglichkeit hatte, das iPhone oder das iPad zu klonen und damit davon zu kommen. Weder rechtlich noch wirtschaftlich. Wenn es wirklich gelingen soll, Apples Vormachtstellung beizukommen, dann musste Microsoft etwas anderes machen. Etwas Besseres – weshalb Metro, Surface und das neue Windows Phone entwickelt wurden. Das sind vielleicht die besten Beispiele gegen die Argumente derjenigen, die sagen, es gäbe gar keinen anderen Weg, Tablets oder Smartphones zu bauen und alle Geräte in dieser Kategorie müssten letztlich so aussehen wie das iPhone oder das iPad. Vermutlich werden diejenigen, die das glauben und danach handeln, über kurz oder lang mit Apple Probleme bekommen.

Bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Rechtsstreitigkeiten anfingen, waren die Android-basierten Konkurrenzmodelle weitgehend Klone, die wenig Fantasie bewiesen. Sie machten die Gerätekategorie nicht wirklich besser. Jetzt werden nicht nur künftige Imitatoren abgeschreckt, sondern vermutlich auch die sich derzeit noch auf dem Markt befindlichen Kopien verboten. Microsoft zeigte der Welt, dass es auch andere Möglichkeiten gibt, Tablets und mobile Betriebssystem zu entwickeln. Das gilt auch für Windows Phone 8, dass in vielen Bereichen vollkommen neue Herangehensweisen an altbekannte Probleme präsentiert. Vielleicht gewinnt Apple auch die restlichen Patentkriege gegen diejenigen, die keine oder nur wenig Innovation zeigen. Das bedeutet nämlich, dass alle etwas Neues entwickeln müssen, um Apple auf seinem eigenen Feld zu schlagen.

Natürlich verhindert Apple keine Innovationen, wenn es sein Design verteidigt. Tatsache ist, dass Apple letztlich vor allem einfallslose Nachahmer von der Bildfläche putzt. Sogar Google zeigte, dass die Radikalkritiker des Patentsystems unrecht haben: Bei der neuesten Android-Versionen hat man massiv an der Oberfläche geschraubt, so dass wirklich etwas Neues und Innovatives entstand. Manchmal sind die Android-Lösungen deutlich besser als das, was Apple selbst fabriziert hat. Google hat diese Innovationen ebenfalls patentiert oder Patente in dieser Richtung aufgekauft. Sie werden sie ebenso hart verteidigen wie Apple, sollte sich die Gelegenheit dazu ergeben.

Die Party beginnt erst noch

Hoffen wir also, dass Apple auch die Berufungsverfahren gewinnt – aber das ist keineswegs sicher. Es erscheint aber sicher, dass Apples Triumph vor Gericht den Fortschritt vorantreiben und nicht ersticken wird. Für uns Verbraucher wird es künftig mehr interessante Angebote geben und nicht weniger.

Und um es noch einmal ganz klar zu sagen: Wir glauben nicht, dass Android dadurch untergeht, sondern vielmehr besser wird. Samsungs Interpretation der Android-Oberfläche ist ja selbstgemacht. Es wird vielleicht einige Teile von Android geben, für die man sich etwas Neues einfallen lassen muss. Das kann Apple aber auch passieren. Das Verhalten von Apple, seine Innovationen vor Gericht zu verteidigen, wird aber auch für die Apple-Kunden Vorteile haben. Wenn Apples Konkurrenten erst einmal anfangen ihren Erfindungsreichtum umzusetzen, wird auch die Firma aus Cupertino nicht umhin kommen, ihrerseits richtig viel Hirnschmalz aufzuwenden, um bestehen zu können. Dann klappt vielleicht das alte Rezept, die Nachfolgegeneration nur etwas dünner und schneller zu machen, nicht mehr. Vielleicht hat sich Apple durch das Aufwühlen der Szene sogar selbst ins Knie geschossen.

Lasst uns die letzten Jahre der immer wieder aufgewärmten Designs und Kopien vergessen und uns dieses Jahr merken. 2012 – das Ende der alles beherrschenden iPhone-Ära. Die Party geht jetzt erst richtig los.

PS: Das hier ist eine Liste der Produkte, die Apple nach dem Urteil verbieten will. Beachtet bitte, dass neuere Samsung-Produkte, von nicht mit dem iPhone verwechselt werden können, auf der Liste fehlen. Allerdings kündigte Apple an, vier weitere Geräte, darunter das Galaxy S III, verbieten lassen zu wollen. Dagegen will sich Samsung zur Wehr setzten.

Wie steht ihr dazu? Sorgt das Geschehen dafür, dass Apples Konkurrenten neue und innovative Wege gehen müssen, die den Fortschritt beflügeln oder blockiert das den Markt und lässt niemandem eine Chance? Schreibt eure Meinung einfach in die Kommentare.

[Jesus Diaz/Andreas Donath]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

117 Antworten auf Warum Apples Sieg im Patentkrieg dem Fortschritt dienen könnte

  1. Flo 02 Sep 2012, 8:51

    Oh ja – die 1 Milliarde USD die Samsung an Apple zahlen soll, werden massiv dem Fortschritt und dem Verbraucher nutzen. Apple zahlt das Geld letztlich den Aktionären aus, und Samsung holt es sich durch höhere Preise vom Verbraucher zurück (übrigens sind das ca. 50 USD pro verkauftem Telefon, die nicht in Innovation/Entwicklung gehen, sondern an Apple).

    Die betroffenen Patente sind größtenteils trivial und meiner Meinung nach nicht schützenswürdig:

    Die betroffenen technischen Patenten:

    7,469,381 List scrolling and document translation, scaling, and rotation on a touch-screen display
    7,844,915 Application programming interfaces for scrolling operations)
    7,864,163 Portable electronic device, method, and graphical user interface for displaying structured electronic documents

    Beschreiben jede direkte Manipulation des Bildschirminhalts mit Touch (Also, dass ich wenn ich den Finger nach oben bewege, der Inhalt nach oben geht, und ich keine “Scrollbars” an den Seiten haben).

    Der Rest sind Geschmacksmuster – Runde Ecken, Eckige bunte Icons die in einem Raster angeordnet sind.

    Der einzige Grund für den Patentkrieg sind Apples sinkende Marktanteile. Ich hoffe sie sinken weiter. Möglichst auf 0.

    • Marco 02 Sep 2012, 9:47

      “Der einzige Grund für den Patentkrieg sind Apples sinkende Marktanteile. Ich hoffe sie sinken weiter.”
      Beispiele?

    • Flo 03 Sep 2012, 19:37

      Ok. Sinkende Marktteile ist etwas drastisch formuliert – gemeint ist, wächst nicht so stark wie Android. Das ist in den Augen von pot. Investoren im Prinzip das Gleiche wie sinkende Marktanteile (Deswegen gibt es ja auch Gewinnwarnungen etc.)

  2. Lamy 02 Sep 2012, 9:20

    und was hast du dann davon?
    dummkopf

  3. Baba 02 Sep 2012, 9:36

    Na ja, zum Thema Windoof gibts ja eine These…….

    -Windows 3.11 “Super!”
    -Windows 95 “Schlecht!”
    -Windows 98 “Super!”
    -Windows Me “Schlecht!”
    -Windows XP “Super!”
    -Windows Vista “Schlecht!”
    -Windows 7 “Super!”
    -Windows 8……………..naaaaaaaa wie wird das Windows 8 wohl werden, wenn man die Geschichte berücksichtigt :-D…..^^

    • a 02 Sep 2012, 13:50

      Und wo ist Windows 2000 in der Liste?

      • Olli 02 Sep 2012, 16:19

        Win 2000 gehört in die NT-Reihe, hat also hier nix zu suchen.

        kann der These aber nur zustimmen… was haben die sich nur bei dem schrecklichen Metro-Design gedacht?! Einfallsloser und langweiliger geht’s doch kaum mehr

      • ChampS 02 Sep 2012, 23:56

        dir ist bewusst das xp, vista, win7 und win8 genauso zur nt reihe gehören?
        also muss windows 2000 genauso mit in die liste aufgenommen werden.
        das zerstört den eigentlichen sinn der liste der aber eh fraglich ist.

  4. Netsurfer912 02 Sep 2012, 10:12

    Ich bin zwar überzeugt von den Produkten, aber Apples Politik (alles patentieren lassen, alles völlig überteuert, alle anderen haben kopiert) kotzt mich an. So langsam beginne ich auch Apple zu hassen.

  5. Netsurfer912 02 Sep 2012, 10:15

    Und dem Fortschritt dienen wird es überhaupt nicht. Es wird den Fortschritt der anderen begrenzen und Apples Fortschritt gering halten, da sie ja eh keine Konkurrenz mehr haben, die etwas besseres entwickeln könnte.

  6. handy-baba 02 Sep 2012, 10:19

    hab noch nie so einen schlechten und dummen beitrag gesehen -.-
    marco hat absolut recht ,, der einzige grund für den patentkrieg sind apple sinkende marktanteile ” und sie werden trotzdem weiter sinken. und nein , dieser patentstreit bringt diesem fortschritt abolut garnichts ?! wie flo richtig beschrieb …
    Ich kann aus dem artikel nur eins schließen , das der verfasser ein apple fan boy ist …
    ansonsten könnte so ein parteiischer artikel nie auf gizmodo hochgeladen werden .

  7. interweb 02 Sep 2012, 10:24

    hoffentlich sinken die marktanteile auf 0 !

  8. marCH1LLL 02 Sep 2012, 10:31

    Der Verfasser des Artikels sollte sich mal die Patente angucken, auf die sich Apple beruht und sie recht bekommen haben. Das hat nichts mit mangelnder Innovation zu tun, dass sind schlicht banale Befehle, dass wäre wie eine Patentierung auf 4 Räder bei Autos und Mercedes würde alle Konkurenten vom Markt klagen, weil sie wegen “mangelnder Innovation” auch 4 Räder bei ihren Autos haben

  9. Frank 02 Sep 2012, 10:34

    Der Autor hat vollkommen recht. Denkt mal drüber nach und seht euch Microsoft In den kommenden Monaten an, wenns im Herbst mit surface losgeht. Das ist ne echte Alternative für die Verbraucher. Kein kopierter Quatsch.

  10. Hanno 02 Sep 2012, 11:57

    Hoffen wir mal, dass der Autor von Apple genug Geld für den Artikel bekommen hat, ansonsten sind die kruden Thesen nur schwer nachvollziehbar.

    Wenn eine Company mit Trivialpatenten die Konkurrenz vom Mark fegen will, dient das dem Salär der beteiligten Anwälte. Niemals aber dem Fortschritt und schon gar nicht dem Verbraucher. Selbst die Applefanbasis sollte dem Universum auf Knien danken, dass die Auslegung amerikanischer Gerichte (egal wie trivial, egal wo auf der Welt) erst in der Gegenwart zum tragen kommt. Ansonsten hätten sich die Amerikaner in ihren Rückzugsgefechten das Feuer oder das Rad patentieren lassen und wir würden heute noch in Höhlen wohnen.

    Apple hat sich entschieden das Gentlemans Agreement keine Trivialpatente in gerichtlichen Auseinandersetzungen zu nutzen aufzukündigen und vor einem Geschworenengericht in der Nähe ihes Heimatortes gewonnen (oh wunder). Dies und auch die Neigung Menschen durch Nötigung und nicht mehr durch innovativen Charme zu gewinnen, macht für mich den Apfel (nach langen Jahren der innigen Liebe) nicht mehr kaufbar.

    In unserem Büro heißt die Firma nur noch: Der Klingeltonaboanbieter aus Cuppertino.

  11. Konrad 02 Sep 2012, 12:03

    Um am Ende ist Samsung bzw. Google der wahre Sieger. Apple bringt einfach keine Innovationen. Deshalb gibt es auch alle zwei Jahre ein iPhone S mit nem besseren Prozessoren und irgendeinem sinnfreien extra App dass man, wenn einem die Kunden wichtiger wären wie paar Prozent mehr Geld, einfach frei verteilen sollte.
    Wenn man sich mal anschaut was Samsung und Co auf der IFA an Produkten gezeigt haben dann wird man auch schnell sehen dass der Markt viel zu schnell ist um an irgendwelchen alten Patenten zu hängen und irgendwelche schwachsinnigen Klagen zu führen. An Stelle Patente zu kaufen, es als eigenen große Innovation zu verkaufen und die Konkurrenz zu verklagen sollte Apple lieber das Geld in Forschung und Entwicklung stecken.

    • Justin 02 Sep 2012, 14:33

      Stimmt apple sind so wenig innovativ, deshalb wirds kopiert und die plastikbomber sind dann gut?

      • Konrad 02 Sep 2012, 18:38

        Naja, dann gib doch mal ein Beispiel für die Innovationen von Apple. Also etwas wirklich innovatives.
        Und was wird den kopiert? Die Form? Das einzige was bei einem touchscreen Smartphone die größe ausmacht, ist das Display, dann kommt ein dünner Rahmen und die Kanten sollten bisschen abgerundet sein, so, schon sind wir wieder bei jeden Smartphone auf der Welt und nur weil die der Rahmen ums Handy aus Alu ist, ist Apple nicht wertiger.

      • Justin 03 Sep 2012, 3:47

        Also du musst zugeben dass Apple das Smartphone groß gemacht hat. Und ums mal von einer viel krasseren seite. Die kam auf als plötzlich das iPad kam und samsung dann extrem schnell auch wieder ein tablet rausgebracht hat, und wie oben im artikel beschrieben, geht es ja auch anders…

      • Konrad 03 Sep 2012, 5:22

        Das stimmt, wer weiss wo das Smartphone jetzt ohne Apple wäre, vielleicht nicht soweit aber ich vermute doch auf einem ähnlichen Weg.
        Das Tablet ist so eine Sache, wenn wir mal ehrlich sind würde niemand von uns ein ipad mit einem Galaxy Tab verwechseln, also des sieht man doch von Weiten, dazukommt dass beim Tablet allein das Display die Form macht und abgerundete Ecken sind einfach logisch.
        Apple hat ja auch nur Samsung verklagt weil Samsung Marktführer im Handymarkt ist. Das Motorola Xoom sieht doch ganz ähnlich aus wie das Galaxy Tab aber Motorola reißt halt nichts….

      • Justin 03 Sep 2012, 18:31

        Ja das mit dem Xoom ist wahr. Aber es gibt doch zum beispiel das was so aussieht wie ein umgeschlagenens blatt papier, das is oben viel dicker als unten. Natürlich ist es schwer ein anderes Design zu wählen, aber man könnte auch den bildschirm farblich vom rahmen absetzten oder so. Beide haben einfach keine Weste. Und es gab diesen einen Punkt warum ich gegen Samsung bin, und das sind die internen E-Mails, laut denen die ihre eigenen Konzepte über den Haufen geworfen haben und slebst gesagt haben dass sie das iPhne kopieren wollen… Nicht zuletzt muss ich erwähnen dass mir die asiatischen Hersteller bezüglich kopieren eh etwas suspekt sind. Wenn man einmal auf einem Markt in China war dann wird man mit Billigkopien von allem überflutet :D Und ich finde auch dass man die Tablets auseinanderhalten kann, beim Galaxy S I hab ich aber schon immer auf den Knopf unten achten müssen wenn ichs gesehen hab, weils dem iphone (vor dem 4) doch seehr ähnlich sah… Auch mit dem verchromten Rand, der die gleiche Rundung (nicht nur an den Ecken) aufwies, also das fand ich doch sehr dreist. Aber wie gesagt Apple hat natürlich auch keine weisse Weste.

  12. jo 02 Sep 2012, 12:05

    Immer diese Apple-Hater. Langsam wirds langweilig. Ihr checkt wohl auch nicht, dass man bei einem Produkt des Marktführers immer mehr zahlt. In diesem Preis steckt nicht nur eine höhere Qualität des Produktes, sondern auch Serviceleistung. Ich will gar nicht wissen, wie scheiße der Service bei Samsung ist. Und iOS ist einfach das stabilste Bertriebssystem momentan. Ja, ich weiß. Mit Android hat man ja viel mehr Möglichkeiten, blabla. Wenn ich so ein Ding in der Hand hab, will ich nicht, dass es ruckelt und hakt. Da ist Apple seinen Konkurrenten weit voraus.

    • Racingfreak 02 Sep 2012, 12:31

      Geh wieder in deine Trollhöhle, Fanboy…
      Du hattest anscheinend schon lange keinen Droid mehr in der Hand,, da ruckelt NIX mehr ;)
      Qualität, blablabla, dafür kann ich an meinem Handy alles wechseln, der faule Apfel muss direkt komplett getauscht werden. Und stabil ist iOS lange nicht mehr…

      • Jan 02 Sep 2012, 14:14

        Ich weiß ja nicht welches Produkt du meinst, aber ich hatte letztens ein SIII in der Hand und fühlte mich bestätigt, dass das einfach kein Gerät für mich wäre. Das Display ist (mir) VIEL zu groß, die “Hardware” Buttons sind überflüssig (es gibt Touch-Buttons für alles an der Bildschirmoberseite, außer für “Zurück”) und das Gerät sieht aus wie ein billiges Kinderspielzeug. Nicht, dass mir das wichtig wäre, aber die Gehäusegestaltung ist schon wichtig und da gefällt mir Apples Ansatz mit Metall und Glass einfach besser.

        Und btw, das SIII hat signifikant mehr geruckelt als das iPhone 4 das ich mir angeguckt habe.

    • Konrad 02 Sep 2012, 13:16

      @Jo. Also erstens ist Apple nicht Marktführer sondern Samsung. Wenn du über sowas reden möchtest dann informier dich doch erstmal bitte. Mit Android 4.1 ruckelt nichts mehr. Es läuft sogar flüssiger wie iOS weil das System selber mit 60 fps läuft. Im Preis von Apple steckt natürlich ein Teil der hohen Qualität aber ein großer Teil ist auch einfach nur der Name, Apple verkauft es zu dem Preis weil es das kann. Ich würde dir echt mal empfehlen ein Android Handy wenigstens für paar Stunden zu nutzen und die Scheuklappen dabei ablegen, vielleicht könnte es sogar passieren dass es dir gefällt. Ich bin kein Apple-Hater, ich möchte aber das “coolere” und “innovative” Produkt habe und das macht gerade nur Samsung. Steve Jobs hat selber gesagt “Good artists copy great artists steal” und wenn man etwas nimmt was es schon gibt und es besser macht, ist es dann auch Kopieren? Weil dann hatte Apple hab auch das Touchscreen Handy von HTC, HP und Samsung kopiert weil die hatte schon viel früher sowas.

    • user 02 Sep 2012, 14:11

      hat nichts mit haten zu tun, wenn ein unternehmen veraltete hardware überteuert verkauft und alle geräte spezielle adapter benötigen um zu funktionieren – der müllberg wird immens gross sein!

      und klar, apple hat mit dem iphone ein gut zu bedienendes handy aber wie gesagt: sich 4 ecken bei einem monitor mit knopf zu patentieren und einen thermonuklearkrieg darum zu führen ist schon unterste schublade…

      und, und, und…

      • A.Bundy 03 Sep 2012, 0:38

        Die angeblich “veraltete Hardware” existiert ausschliesslich in deinen Träumen.
        Nur mal so, dass iPhone 4S war bis zum Erscheinen des Galaxy SIII das Mass aller Dinge in Bezug auf Grafikperformance (incl. Tegra 3!) und selbst dieses lieblos zusammengeklöppelte Plastikmonster konnte sich nicht soweit absetzen, wie Samsung das gerne gehabt hätte. Schon die modifizierte Grafikeinheit des iPad 3.Rev. im neuen iPhone wird um dieses hässliche Brikett erneut Kreise zu ziehen.

      • user 03 Sep 2012, 13:25

        du darfst auch mal recht haben :) aber nichts desto trotz ist der rest (kamera, speicher, usw also alle sachen auf die kunden grössten wert legen veraltet oder überteuert)

        zur umwelt-mehr-belastung und 4-ecken-patent hast du wohl keine argumente mehr…

        nichts für ungut :)

      • Justin 03 Sep 2012, 18:33

        Speicher maximal deshalb weil man ihn nicht erweiotern kann per sd, ansonsten top, die kamera? die ist doch super, die iphonekamera war und ist schon immer eine der top kameras in handy, als kleiner tipp: es kommt nicht nur auf die megapixel an ;)

    • ChampS 03 Sep 2012, 0:03

      ich weiß nicht ob du “so ein ding” schonmal in der hand hattest, bei mir hakt und ruckelt nix.
      und da ist nur ein popliges android 2.3.3 drauf.

      und ja man kann mehr mit machen, zum beispiel als betriebssystem einer uhr benutzen siehe I’m Watch, oder als OS einer digicam siehe Samsungs neu vorgestellter cam auf der IFA oder der Android cam von nikon.

      ich hab nix gegen apple produkte an sich, sie sind gut keine frage. Die firmen politik und vorallem solche fangays kotzen mich jedoch an. “android ist scheiße blabla”. Was hat android mit den patentkriegen zutun?
      Android ist ledigtlich das betriebssystem auf den samsunghandys, HTC und andere anbieter benutzen es aber auch.
      das hier ist kein ios vs android krieg sondern ein apple vs samsung krieg

      • ChampS 03 Sep 2012, 2:10

        ich bin also ein “fandroid”?
        find ich total lustig so bezeichnet zu werden ohne das ich auch nur ein android phone besitze, lediglich auf arbeit haben wir eines.

        aber toll wer alles als fandroid abgestempelt wird. Bestimmt auch die vielen leute die von apple auf android wechseln oder?
        allein in meinem bekanntenkreis schon 4, muss ja viele “fandroiden” geben =)

  13. Michael B 02 Sep 2012, 12:26

    Wenn Apples Marktanteile so hart am sinken sind.
    Warum steigt dann der Aktien Kurs so stark an ?
    Wer sollte sich schon in den letzten Wochen/Monaten vor dem Release eines neuen iPhone noch das alte kaufen ?

    Und was mal wieder keiner sieht, Apple hält mit nur einem Gerät und einem OS gegen Android.
    Wie viele Hersteller nutzen Android ? Mehr als einer, somit mehr als Apples iOS nutzen.
    Da sagt ihr Apple verliert Marktanteile ?
    HTC, Samsung, Motorola und Sony/Ericsson bauen auf Android, plus viele kleine Unternehmen!
    Wenn man mal die Marktanteile der Hersteller sieht und nicht der Betriebssysteme sieht das ganz anders aus.
    Im 1.Quartal von 2012:
    Samsung -> 29,1 %
    Apple -> 24,2 %
    Beide steigend …

  14. Hansi 02 Sep 2012, 13:30

    Entweder man mag Apple oder hält nicht, aber warum die ganzen Apple hater trotzdem diese Artikel hier alle lesen???
    Und natürlich hat der Verfasser recht!!!
    Im Gegensatz zu Android ist Windows phone ne echte Alternative. Und ich hatte in letzter zeit ein Android in der Hand, außer das es stabiler läuft als früher kann ich keine Verbesserung finden!
    Deshalb bleibe ich bei iOS oder wenn überhaupt dann wechsle ich zu Windows.
    Und als iPhone User (3GS) freue ich mich auch schon seit über 3 Jahren über kostenlose Software Updates und es werden noch weitere folgen, ist ja schon angekündigt.
    Das ist für mich auch ne echte Innovation die keiner so richtig sehen will, in einem Markt der sich so schnell verändert hat Apple erkannt, das man auch vorausschauend arbeiten kann. Das kann leider kein einziger Android. Falls doch, dann schreibt das bitte hier rein, danke.

  15. Jochen 02 Sep 2012, 14:41

    Einige Kommentatoren scheinen unter fortgeschrittenem Mangel an Lesekompetenz zu leiden, hier geht es ja übler zu als im Kommentarbereich von Bild.de

  16. tu 02 Sep 2012, 16:13

    ein ekelhaft subjektiver artikel.

    peinlich!

  17. Jochen 02 Sep 2012, 16:32

    Achtung an alle Fandroids: ohne iOS hättet ihr eure ach so tollen Androiden doch gar nicht. Nur so zur Erinnerung. :-)

    • Arno Nym 02 Sep 2012, 17:23

      Langsam reichts mir wirklich mit Gizmodo. Anstatt unpolilitsch und damit professionell zu schreiben, begeben sich Jesus Diaz und Andreas Donath (die Autoren des Textes) klar auf die Seite von Apple. Viele von anscheinend von Apple geschaffenen Patenten gab es schon lange vorher, weshalb trotzdem niemand auf die Idee kam Apple zu verklagen. der Gerichtsstreit mit Samsung ist nur eine (gar nicht mal so schlechte) Marketingstrategie von Apple, um die Exklusivität der Apple Produkte zu bewahren, was aber letzendlich nur Nachteile für die Verbraucher hat. Zu Gizmodo: Ihr seit ja schon fast auf der gleichen Apple Fanboy Stufe wie Engadget und solltet euch mal ein Vorbild bei Chip.de nehmen, wo das iPhone und andere iProdukte objektiv mit anderen Smartphones verglichen wird und nicht das Maß aller Dinge ist.

    • ChampS 03 Sep 2012, 0:07

      achtun an alle rochen, ohne microsoft gäbe es eure ach so tollen iphones ipads und ipods nicht doch gar nicht.
      Nur so zur Errinerung =)

      • Justin 03 Sep 2012, 18:35

        nur um ein wenig zu trollen: wars ne android app? bei ner apple app hätts bestimmt geklappt :P

  18. Christian Gätcke 02 Sep 2012, 17:13

    Ich habe, ehrlich gesagt, schon drauf gewartet, daß einer der Autoren sich ernedrigt , Apple nach dem “Prozess”-Gewinn zu fellieren. Ich hoffe, für dieses Machwerk(“Artikel”) und die gebrannten Mandeln gab es für die ganze Redaktion neue iPhone ™ ,©,® 5 ™ ,©,®(wer weiß, wann Apple™ ,©,® sich die Zahlen schützen lässt).

    Glücklicherweise besteht die Welt nicht nur aus der Anhängerschaft eines Turtleneck, auch Katie Holmes konnte sich von Scientology und ihrem Mann lossagen. Also ist die Hoffnung nicht vollkommen verloren, das Menschen beginnen, ihren verstand einzusetzen.

    Dieser Prozess hat mal wieder gezeigt: Kannst du sie nicht mit technischen Mitteln schlagen, gehe den Weg des Rechts. Und auch hier lässt sich nur sagen, daß Justizia in Amerika zwar blind, aber auch bekloppt ist. In diesem Sinne hoffe ich, das dann auch mal die technische Innovation beim Apfel einsetzt und nicht die gesamte Werbeabteilung aus Cupertino (welche die wirklich Innovativen und guten Leute dort haben) den Hauptteil der Arbeit leisten muss.

  19. Marco 02 Sep 2012, 18:23

    Leute, ihr habt es immer noch nicht kapiert. Samsung hätte es an Apples Stelle doch ganz genauso gemacht. Wenn man ein Patent hat(ganz egal, auf was), dann hat man auch das Recht, jeden zu verklagen, der dieses verletzt. Und ob man nun den Bezug zu Apple hat, oder zu Samsung, speilt hier absolut keine Rolle.

    • Konrad 02 Sep 2012, 18:45

      Vollkommen richtig. Die Sache ist aber die, jeder klaut Ideen und nutzt Technologien die andere Patentiert haben, auch Apple macht das. Jahre lang hat man sich auch in ruhe gelassen, jetzt ist aber das Problem dass Android einen hören Marktanteil hat und Samsung der King auf dem Handymarkt ist, das passt Apple nicht und deshalb wird Samsung verklagt, nicht HTC, Motorola oder sonst wer.
      Das schlimme an der ganzen Sache ist dass Apple selber fast nichts entwickelt sondern einfach nur Patente kauft und es dann als Innovationen da stellt. Es gab schon vor Apple Handy mit Touchscreen und in Barrenform.

    • Jan 02 Sep 2012, 18:59

      Nicht im geringsten. Andere Firmen besitzen etliche solcher Patente, verwenden Sie aber nicht in einer solchen Weise.

      Es gibt 2 Wege: Entweder man schafft Innovation, oder man verhindert sie um auf dem Markt zu überleben. Welchen Weg Apple gerade geht muss ich wohl nicht weiter ausführen.
      Ich finde es mehr als lächerlich dies auch noch als “gut” darzustellen.

      “Innovation” schafft man nicht von heute auf morgen.

      Wer behauptet ein Touchpad sei eine Innovation, der liegt wohl richtig.

      Ein Touchpad in ein schwarzes Gehäuse zu setzen, welches Runde Ecken und einen gleichmäßigen Rand hat als Innovation zu bezeichnen halte ich für sehr gewagt.
      Wie soll man denn sonst ein Touchpad nach heutigen Verständnis bauen. Dreieckig, Rund?
      Hier mangelt es an erfinderischem Tun!

      Weiter wurde “Slide to unlock” patentiert.
      Samsung verwendete Slide to unlock bevor das IPhone überhaupt au den Markt kam.

      Ich bin eigentlich absoluter Apple Fan, besitze Macbook und iPhone. Dennoch kann ich die jüngsten Geschehnisse nur als Tragödie des Amerikanischen Rechtssystems abtun und Apple mich Verachtung anschauen.

      Morgen patentiere ich mir das Rad und verlange Patentgebühren von allen Autoherstellern.

      Apple sollte Innovation schaffen und nicht verhindern…

      • Fox 03 Sep 2012, 10:25

        in bezug auf den Slide to unlock stimmt das. ich hatte vor kurzen ein Samsunggerät von einen in der hand mit thougscreen, was vor dem iphone gab. hatte schon Slide to unlock gehabt.

    • ChampS 03 Sep 2012, 0:10

      falsch, seit jeher wird ein patentstreit so geregelt das der inhaber des patentes geld dafür kasiert das sein patent genutzt wird. Das bringt Microsoft und IBM eine menge kohle.
      aber apple hat nichtmal drüber nachgedacht und fordert ein sofortiges verkaufsverbot.
      und schon allein steve jobs spruch das er android mit allen mitteln vernichten will ,sagt doch schon das es hier nur um verletzten stolz geht und nicht um innovation.

      • double 03 Sep 2012, 8:52

        falsch, apple hat drüber nachgedacht und wollte pro smartphone eine beachtliche summe haben, welche total unrealistisch war und die gewinne strak zurrückgefahren hätte; soweit ich weiß einigt man sich normalerweise auf gerechte zahlungen, welche den patenten entsprechen.

  20. Jan 02 Sep 2012, 19:11

    Ich musste mir den Artikel gerade noch einmal durchlesen und bitte den Autor zu Wort.

    Gehen wir einmal von dem deutschen Recht aus, da mir das amerikanische Rechtssystem nicht geläufig ist.

    In §1 Patg heißt es”Patente werden für Erfindungen auf allen Gebieten der Technik erteilt, sofern sie neu sind, auf einer erfinderischen Tätigkeit beruhen und gewerblich anwendbar sind.”

    Nun kommen wir zur eigentlichen Fragestellung.
    Ist den Erfindungen eine erfinderische Tätigkeit zuzusprechen.?
    Das Darf nun jeder selbst für sich beantworten.

    Ich möchte nur jeden Bitten folgendes Bild anzuschauen und selbst zu urteilen:
    http://d24w6bsrhbeh9d.cloudfront.net/photo/5195630_700b.jpg

  21. Marco 02 Sep 2012, 19:32

    Zu spät. :-()
    “John Keogh aus Hawthorn, Victoria (Australien), meldete das Rad 2001 zum Patent an. Er und das australische Patentamt, das ihm das Patent #2001100012 ausstellte, erhielten dafür den Ig-Nobelpreis für Technik 2001.”

  22. Sprotte 02 Sep 2012, 21:53

    Also langsam sollte jeder erkannt haben, daß Samsung gnadenlos alles von Apple kopiert. Selbst die Arbeitsbedingungen in den Fabriken haben sie übernommen, ach ne es ist ja eigene Innovation…. siehe aktuelle Berichte über Kinderarbeit in Samsungs Fabriken….

    • Justin 03 Sep 2012, 4:37

      ich steh eig immer auf der seite von apple, aber die arbeitsbedingungen in den fabriken? ich bitte sie, apple kauft unter anderem bei samsung teile… natürlich snd das da die gleichen arbeitsbedingungen

      • Fox 03 Sep 2012, 10:30

        zu zeiten des iphone 4 war nur Samsung in der lage, die retina displays zu produzieren.

  23. Ihr Opfer :D 02 Sep 2012, 22:28

    Alter ihr scheiß Droiden labert euch da nen Scheiß zusammen, zum Totlachen :D natürlich könnte Apple was billiger sein, aber iOS ist einfach das beste mobile OS und das iPhone das beste Handy und Mac das beste OS! Und wenn man den kinderleichten Jailbreak hat kann man auch alles im OS modifizieren! Also geht mit eurem koreanischen Plastikmüll kacken und freut euch an dem Scheiß, aber bitte – LABERT NICHT SO EINEN HAUFEN DRECK !

    • Konrad 02 Sep 2012, 22:34

      Wenn dein iOS so perfekt ist, warum musst du es dann jailbreaken? Achso stimmt, du willst die Freiheiten die man beim scheiß Droiden haben will ;). Ich finde die “Argumentationsweise” von Apple Fanboys einfach schön ;)

      • Fox 03 Sep 2012, 10:32

        nicht zu vergessen diese tolle sicht von schwarz/weiß. (wie zu zeiten der sowjert union. Usa gut, sowis böse. Apple gut. alle anderen böse.

    • butan 02 Sep 2012, 22:41

      dein kommentar lässt sich in etwa so zusammenfassen:
      scheisse kacken dreck.

      ich kann deiner argumentation folgen, jedoch übersiehst du einen wichtigen punkt:
      furz.

      • Konrad 02 Sep 2012, 23:59

        So spät noch wach? Solltest für den Kindergarten lieber ausgeschlafen sein. Wird mal wieder ein großer Tag für dich….

      • ChampS 03 Sep 2012, 0:13

        konrad ich glaube er meinte eher den herren auf dessen beitrag du geantwortet hast ;)

    • ChampS 03 Sep 2012, 0:11

      solche minderbemittelten 5 klässler wie du können ruhig weiter iphone nutzen, das ist eher ein + punkt für android :D

      • A.Bundy 03 Sep 2012, 0:57

        Na aber sicher doch, weisst ganz doll Bescheid @ChampS. LOL
        Blöd nur, dass die Realität eine ganz andere ist, z. B. im ÖNV. Dort kann man Tag für Tag kleinen hyperaktiven Fandroiden dabei zusehen (und leider auch zuhören), wie sie anderen hyperaktiven Fandroiden ihre neuesten Errungenschaften an ressourcefressenden Widgets, grottenhässlichen 3D-Launchern oder Live-Wallpaper und super-duper-wahnsinns Überflieger-ROMs vorführen.
        Wo ich dann immer denke: ein Königreich für eine Pumpgun und zwei Dutzend grobschrotige Kaliber 12. >:D

      • ChampS 03 Sep 2012, 2:14

        ja android ist so schlecht, deswegen wurde das S2 und das S3 in tests von nicht apple liebenden zeitschriften wie chip oder computerbild mit sehr gut bewertet und das iphone nur mit gut :(
        wenn die samsung geräte soviel vom iphone klauen, dann müssen sie besser sein als das iphone, schon allein weil sie dann genausoviel können und dafür aber weniger kosten =)

    • Fox 03 Sep 2012, 10:36

      eine frage, hasse dir schon einmal die unity oberflache von ubuntu angeschaut. die ist noch einfacher als die von apple zu bedinnen.(und nichts ist geklaut) it this.

      • Fox 03 Sep 2012, 10:38

        sorry antwort an der falschen stelle

      • Fox 03 Sep 2012, 10:40

        doch nicht oder sind das die antworten auf “Ihr Opfer :D”. wow

  24. netsurfer912 02 Sep 2012, 23:12

    Ich glaub das wird ne Dauerdiskussion.

    Wie ich schon etwas weiter oben geschrieben habe: Die Produkte sind super, die Firmenpolitik ist unfair und absolut lächerlich.

  25. Ihr Opfer :D 02 Sep 2012, 23:37

    Haha :D mit dem Furz hast du mich jetzt eiskalt erwischt :) dass man jailbreaken muss um noch mehr Freiheit zu haben ist aber nur dann ein Nachteil wenn man zu blöd zum jailbreaken ist wie zB ihr verkackten Droiden es seit!

    • Konrad 03 Sep 2012, 0:04

      Also, wenn du meinen Kommentar anschaust, dann ist unter dem Kommentar rechts (rechts ist da ->) ein Button auf dem “Antworten” steht. Wenn du da drauf klickst dann schreibst du unter mein Kommentar und man muss sich nicht zusammenreimen was hier los ist. Du solltest dich auch endlich entscheiden ob du jetzt “Ihr Opfer :D” oder “Butan” heißt, wobei ich echt bezweifel dass du weist was Butan ist. Also, wir “verkackten Droiden” müssen nicht Jailbreaken, wir haben alle die tollen Freiheiten von anfang an. Wenn jemand ein iPhone jailbreakt dann will er damit doch bloss sagen dass er gerne die Freiheiten von Android hätte ;).

      • A.Bundy 03 Sep 2012, 1:03

        Thats Bullshit, @Konradl.
        Jailbreaken ist letztendlich nichts weiter als rooten.
        Und das braucht der gestandene Fandroidennerd genauso, bevor er in die unendlichen Weiten der ach so tollen Freiheit made by Google abtauchen darf.
        Im übrigen benutzt die übergrosse Mehrheit alle Android-User entgegen landläufigen Meinungen ihre Smartphones exakt auf die gleiche Art wie iOS-User.

      • Konrad 03 Sep 2012, 5:12

        Irgendwie kann ich nicht unter deinem “Bullshit” Post schreiben, deshalb schreib ich unter meinem Post, ich hoffe du verstehst es trotzdem. Also:
        1. 99.999% Aller Apple User Jailbreaken damit sie Installous nutzen können. Android User haben von Anfang an die Freiheit von unbekannten Quellen Apps zu installieren, von daher besteht bei uns nicht mal die Gefahr die Garantie zu verlieren.
        2. Das Rooten wird hauptsächlich dazu genutzt um an der Firmware bzw. am Kernel zu spielen, beides kann man beim iPhone nicht machen.
        3. Der Fandoidnerd braucht den Root an sich nicht (außer halt Firmware und Kernel basteln) da Google einen nicht so wie Apple in den golden Käfig packt.

        Und was ist das für ein Blödsinn zum Thema Nutzung des Smartphones? Also ich nutze es zum telefonieren, surfen, Kalender, Musik hören, Filme schauen (natürlich in HD und nicht in der komischen mini Auflösung vom iPhone) und Spielen. Ich denk mal dass es viele Leute auch so machen, egal ob iOS oder Android.

      • butan 03 Sep 2012, 11:05

        ich muss dich leider enttäuschen konrad, hinter meinem benutzernamen steckt kein opfer. mein furzbeitrag bezog sich auf den kommentar über dir.
        ach und a. bundy schön anzusehn, dass es dir in diesem kommentargebashe so gefällt! muss für dich ja wie ne spielewiese sein bei der du versuchst alle mit deinen pseudoargumenten zu überzeugen ;)

      • Justin 03 Sep 2012, 18:45

        ich dachte sie hätten kein android konrad :D aber egal, ich denke dass die meisten leute den jailbreak eher deshalb benutzen, weil sie apps umsonst haben wollen. Das habe ich leider so oft erlebt…

  26. Nucky 03 Sep 2012, 4:04

    Höchst amüsant wie immer wieder aufs Neue die Technologie-Fundamentalisten unterschiedlichster Konfession ihr “mobiles Weltbild verteidigen… Anscheinend kennen manche keine anderen Probleme :P

  27. Camouflage 03 Sep 2012, 6:10

    ich hab den beitrag nicht gelesen, und auch kein kommentar,
    ich möchte bloß ein kommentar hinzufügen und somit den beitrag pushen.
    *beitrag-mit-den-meisten-kommentaren-award wir kommen*

    • Selina 03 Sep 2012, 15:07

      Geht mit genau so, ein Award muss her!

  28. petit four 03 Sep 2012, 9:47

    Vielleicht knacken wir ja heute noch die 100er Marke?

  29. Fox 03 Sep 2012, 9:58

    Apple will nur die alleinige marktmacht haben. Sie Hacken auf Samsung so herum weil Samsung der größter Handyhersteller der welt ist (http://www.netzwelt.de/news/92045-samsung-weltweit-groesster-handy-hersteller.html). wenn samsung weg vom Fenster sein sollte, geht es anderen an den Kragen. Apple hat teilweiße solche Patente, da fragt man sich, hat irgendwer die durchgelesen. (in einem Patent ist sogar ein “Apple-Controler” für ein produkt { der einen Playstation-controller auf den ei gleicht [http://www.gamestrust.de/news,apple-ps3-controller-xbox-360-apple-patent-sehen,id20695.html]})

  30. Fleder 03 Sep 2012, 10:13

    So, das wars mit Gizmodo.

    Ich kann diese parteiische Apple Apotheosie nichtmehr ausstehen. Jeder 5. Artikel eine Hetzrede.
    Werdet erwachsen und schreibt neutral, aber der Zug ist wohl schon eine ganze Weile abgefahren.

  31. Boris 03 Sep 2012, 10:32

    Welchen technischen Fortschritt brachte Apple die letzten Jahre ???
    Diesen ? : http://1.bp.blogspot.com/-D76p-JVuUHQ/Tfmt98kJhQI/AAAAAAAAEbE/c79WqMPhV0Y/s1600/apple_iphone_evolution.jpg
    Aber noch vor iBoard, zwischen 2012 und 2014 kam der „iSarg“ dazwischen… (lol)

    Den technischen Fortschritt bei Betriebssystemen und innovative Funktionen liefert Google mit Android.
    Und die Hardware von Apple mit z.B. 3,5 Zoll, hat Samsung bereits lange überholt !

    Den einzigen Fortschritt den Apple inzwischen liefert ist nur Verbraucherfeindliches:
    1). Kundenversklavung durch Inkompatibilität, um Verbraucher noch mehr abzuzocken
    2). Wucher preise mit ca. 45 % Marge
    3). Bauweise die sehr teure Reperaturen erfordert, um den Verbraucher zusätzlich abzuzocken
    4). Kundenbespitzelung
    5). Zensur von Informationen / Medien Zugriff !
    6). Sklavenarbeit in China (Lohnkosten für ein iPhone = unter 10 $)
    Apple, NEIN DANKE !

    • Justin 03 Sep 2012, 18:49

      zwischen 2010 und 2012 ;)

    • Justin 03 Sep 2012, 18:50

      zum rest äußere ich mich mal nicht, bringt eh nichts…

  32. Gnocko 03 Sep 2012, 10:34

    Ich verleihe Mr. Fleder den Award für das schönste aber dennoch falsche Fremdwort. “Apotheose” ist das, was du suchst. So wird das nichts mit der Abgrenzung vom Mob :-)
    Ich geh mir jetzt Samsung-Aktien kaufen.

  33. Jan 03 Sep 2012, 10:40

    Ich finde die einseitige Sicht von den Redakteuren mehr als traurig. Hier werden Kommentare gelöscht, die nur ansatzweise auf Beweise verlinken, welche die Argumentation des Artikels entkräftigen.

    Ich sage “tschuss”, das wars, ich suche mir einen anderen Gadget Blog. Gizmodo ist mir nicht objektiv genug.
    Apple Fanboys gibt es mehr als genug auf der Welt, objektive, kritische Redakteure hingegen jedoch wohl nicht.

    • Boris 03 Sep 2012, 11:14

      Mein “etwas kritischer und satirischer” Kommetar zu diesen Thema wurde Heute auch gelöscht…

      • Boris 03 Sep 2012, 11:15

        Bzw. wurde zeitweise nicht angezeigt. Ist aber jetzt wieder sichtbar.

      • Boris 03 Sep 2012, 14:06

        Mein Apple kritischer Kommentar ist erneut auch weg, was auf Gizmo- Zensur hinweist.
        Testweise wurde der Kommentar leicht abgewandelt erneut eingesendet, und wurde auch zensiert…
        Mann könnte es versuchen zu kommentieren, was die redaktionelle Objektivität beeinflusst ?

  34. Fox 03 Sep 2012, 10:43

    windows phone ist warscheinlich nach android dran.

  35. MiK 03 Sep 2012, 11:14

    Sorry aber der Artikel ist noch größerer Bullshit als die Klage von Apple.

    Apple selber hat sich bei den Smartphone und PDA Pionieren inspirieren lassen und massenhaft übernommen/geklaut.

    Apple konnte nichts schützenswertes vorbringen.

    Apple unterstützt in dem Fall nur wer vor dem iPhone noch nie ein Telefon oder PDA in der Hand hatte.

    • double 03 Sep 2012, 11:54

      ja ist dir schon aufgefallen, dass alle fanboys von apple so jung sind, dass sie vor dem iphone noch kein handy mit bildschirm hatten, weil mami und papi sie noch zum kindergarten gebracht haben? apple hat das ganze lediglich benutzerfreundlicher und zugänglicher gemacht, etwas wirklich neu erfunden haben sie nicht und jetzt versuchen sie andere davon abzuhalten es genauso zu machen, denn sie können sich keine verluste leisten, es würde lediglich dem image ->hype leisten und dann wären die produkte leider nur halb so toll…

  36. MiK 03 Sep 2012, 11:15

    Fortschritte? Kacheln als Informationsquellen hatte AOL mitte der 90ziger. Technisch ist das WP von Nokia nicht viel weiter.

  37. Tyler-Durden 03 Sep 2012, 11:46

    @A.Bundy
    Apple-Tattoo schon auf der Stirn eingebrannt? ;-)

    Arbeitest Du für Apple?
    Du weisst schon das Du eine der kapitalistischsten Firmen unterstützt?!
    Oder warum glaubst Du, ist der Aktienkurs so hoch…
    Du bist der Geldesel von Apple

    Du bist das Beispiel für ein Marketing-Opfer von Apple ;-)

    PS:
    Ich habe kein Handy/Smartphone mit ios oder Android oder Windows
    Ich lehne die Firmenpolitik von Apple nur total ab…
    Überwachung…
    geschlossenes System…
    Bevormundung des Verbrauchers…

    Ich arbeite in der Werbung ;-)

  38. der lustige wutz 03 Sep 2012, 13:11

    Naja ein gewisse form des kopieres gehört ja im prinzip in die branche. man lässt sich von einem produkt inspierieren und verbessert das etwas. dadurch entsteht der fortschirtt und die innovation in der technik branche. der ansporn was “besseres” zu haben als die konkurenz. nachdem ich 4 generationen iphone bin ich zur konkurenz gewechselt. und ich bereue es nicht. im prinzip hatte ich 4 mal das gleiche handy nur mit einer anderen schale. was ja traurig ist da apple damals echt ein super pordukt entwickelt hat. leider sind die da aber stehen geblieben.

    jetzt wo sie merken das alle weiterziehen und ihre produkte immer weiter entwickeln und verbessern und sie merken das jetzt auch ihr klientel gelangweilt ist, dann muss ja ne klage her.

    das neue iphone 5 wird nich groß anders werden als die letzte generation. bis auf den anschlüs und das man sich die meisten periphären geräte neu kaufen muss denke ich das sich da nich viel tun wird. ich lasse mich aber gerne vom gegenteil überzeugen. ich arbeite immer noch gerne mit den apple sachen (grafiker) aber die letzten 2 generationen ihrer produkte sind einfach einfallslos und dienen ganz klar die apple fanboy fraktion das geld aus der tasche zu ziehen.

    bevormundung hat man jetzt öfters gehört und das is doch ein der gründe erstmal nich mehr zu apple zu greifen, eine firma die damit wibrt freien geist und kreativität zu fördern?!

  39. Boris 03 Sep 2012, 13:30

    Welchen technischen Fortschritt brachte Apple die letzten Jahre ???
    Diesen ? : http://1.bp.blogspot.com/-D76p-JVuUHQ/Tfmt98kJhQI/AAAAAAAAEbE/c79WqMPhV0Y/s1600/apple_iphone_evolution.jpg
    Und das Gehäuse- Design ist kein technischer Fortschritt…

    Den technischen Fortschritt bei Betriebssystemen und innovativen Funktionen liefert mit grossen Abstand die Firma Google mit Android.
    Und die Hardware von Apple mit z.B. 3,5 Zoll, schlechten Empfang, usw., hat Samsung bereits vor Jahren überholt !

    Den einzigen Fortschritt den Apple inzwischen liefert ist nur Verbraucherfeindliches:
    1). Kundenversklavung durch Inkompatibilität, um Verbraucher noch mehr abzuzocken
    2). Wucher preise mit ca. 45 % Marge
    3). Bauweise die sehr teure Reperaturen erfordert, um den Verbraucher zusätzlich abzuzocken
    4). Kundenbespitzelung
    5). Zensur von Informationen / Medien Zugriff !
    6). Ausbeutung von Arbeiter in China (Lohnkosten für zusammenbauen von iPhone liegen unter 10 $.
    7). Apple verteuert die Technik, und bremst den Fortschritt / Innovationen / Weiterentwicklungen, zum Nachteil der Verbraucher.

    Apple, NEIN DANKE !

    • Anti78 03 Sep 2012, 15:07

      1) Untereinander funktionieren die Geräte so gut wie von keinem anderen Hersteller
      2) Samsung und andere Hersteller sind auch nicht wirklich billiger. Und das iPhone ist mit Abstand am hochwertigsten gebaut.
      3) Durch die robuste Bauweise sind sehr selten Reparaturen nötig. Und nein, das Glas springt nicht sofort wenn das iPhone mal runter fällt
      4) Da ist Google mit Android aber noch besser drin. Eher schlimmer.
      5) Macht jede große Firma
      6) Samsung macht das gleiche
      7) Apple bremst nicht den Fortschritt. Sie haben nur was gegen 1:1 Kopien von ihren Patenten. Wie jede andere Firma auch. Und was für Innovationen sind das, wenn man eine bestehende Idee einfach kopiert wie es Samsung gemacht hat?

      Grundsätzlich finde ich gut, dass der Patentstreit so ausging (wenn die Berufung keinen Erfolg hat).
      Somit werden die anderen Kopierer abgeschreckt.

      Ich habe nichts dagegen, wenn man sich Ideen bei anderen holt. Oder sich die Patente kauft und nutzt.
      Aber einfach nur zu kopieren, ohne groß was zu verbessern bringt nichts.
      Bei Samsung merkt man ja schon, dass sie keine eigenen Ideen haben. Oder warum sehen deren Stores fast so aus wie die Apple Stores? Ist nur ein weiteres Beispiel.

      Bzgl. den Autoren dieses Artikels. Ich finde nicht, dass das ein Applefanboy-Bericht ist. Man liest weltweit in Berichten ähnliches. Und ich denke auch, dass dadurch eher die Innovationsrate der unterschiedlichen Firmen steigen wird, da sie merken, dass man doch schnell viel Geld und Ansehen los wird, wenn man kopiert.

      Und Samsung hat Apple auch schon wegen jedem Schei…. verklagt. Die hatten sogar angefangen.

    • Justin 03 Sep 2012, 18:59

      zum glück steht drunter dass es fiction is, sonst würden sich einige dödel noch drauf berufen^^

  40. Marco 03 Sep 2012, 15:10

    Muss denn das jedes Mal so ausarten? Bin zwar selbst seit der ersten Stunde iPhone Nutzer, was aber nicht heißt, dass ich Android schlecht finde. Da gibt es viel, was ich mir auch für das iOS wünschen würde. Erst gestern habe ich bei youtube gesehen, dass man z.B. an das S3 einen USB Stick anschliessen kann, und von dem gehen dann die Daten ganz bequem auf das Smartphone. Da muss ich zugeben, nicht schlecht. Man sollte auch mal über den Tellerrand schauen, und nicht immer alles von der “anderen Seite” schlecht machen. Dann könnte man sich auch mal vernünftig unterhalten.

    • Justin 03 Sep 2012, 18:56

      es gibt ein zubehörteil wo man auch nen usb gerät an aple produkte anschließen kann, aber dann kann man leider nur alle fotos darauf aufs gerät laden und auch erst danach ansehen..

  41. Fred van Flatter 03 Sep 2012, 17:21

    Ist immer wieder schön zu lesen, wie Ihr Euch alles zugunsten von Apple schönredet. Könnt Ihr Euch noch an den Blog zum 3,5″-Display erinnern? Wie viel besser das ist als 4 Zoll oder größer? Ihr habt Euch damals in die Tasche gelogen, dass man mehr als 3,5 Zoll nicht mehr einhändig bedienen könne. Jetzt wechselt Apple (mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit) selbst auf 4 Zoll. Peinlich, oder?
    Jetzt soll es also für den Verbraucher toll sein, dass ein Nachahmer eine Mrd. zahlen soll. Das ist natürlich blankester Unsinn, die Verbraucher sind letzendlich die Leidtragenden. Und nicht erst seit dem Urteil, sondern seitdem Apple auf dem Smartphone-Markt mitmischt und meint, alles verklagen zu müssen, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Denn die Verbraucher zahlen über die Verkaufspreise auch die Heerscharen an Anwälten.

    • Page 03 Sep 2012, 23:31

      So ein Schmarren. Sagenhaft was du hier für eine Schwachsinn schreibst. Seit wann ist Klonen ligitim? Ich bin sprachlos

      • Fred van Flatter 04 Sep 2012, 12:41

        Das ist kein Klonen. Es ist Abgucken und das tun auch andere und haben es immer getan. Allein das unterschiedliche Seitenformat ist Argument genug, was den Begriff “Klonen” verbietet. Dazu ein anderer Homebutton ein anderes Betriebssystem, andere Materialien, eine gänzlich anders aussehende Rückseite… Ich habe nie behauptet, dass Samsung etwas völlig anderes baut, aber ein Klon ist was anderes.

  42. Fred van Flatter 03 Sep 2012, 17:28

    Es wird kopiert, seitdem die Menschheit Dinge weiterentwickelt. Schon das Design des ersten Autos wurde kopiert. Das erste Grammophon, das Transistorradio, später Taschenrechner, Tonbandmaschinen, Fernseher, Handys…
    Aber Apple ist der erste, der meint, Nachahmer verklagen zu müssen.
    Wenn sie das Design komplett selbst entwickelt hätten, dann hätte man vielleicht nicht meckern müssen. Aber Apple und damit Jonathan Ive hat sein Design entwickelt, indem er es kopiert hat. Klare Formen, reduzierte Oberflächen und auch runde Ecken. Dieter Rams heißt der Erfinder dieses (Technik-)Designs, er hat für Braun gestaltet. Einige Apple-Geräte sehen aus wie blanke Braun-Kopien. Rams hätte das Recht auf Klage. Macht er aber nicht, im Gegenteil. Er fühlt sich geehrt, dass andere sein Design kopieren. Ist nämlich der Beweis dafür, dass er es gut gemacht hat damals.
    Und er hat auch nicht bei Null angefangen. Da waren Mies van der Rohe oder Walter Gropius, die erstmals die überladene Optik vieler Dinge entrümpelt haben. Aber das wissen die blöden Geschworenen ja nicht und Lucy Koh ist ebenso blöd, weil sie auch gleubt, Apple habe den Touchscreen erfunden. Oder das Smartphone.
    Und scheinbar fallt Ihr auch drauf rein.

    • hans 03 Sep 2012, 22:10

      …aber zwischen den Designs von Jonathan Ive und Dieter Rams liegen Jahrzehnte, es ist quasi eine Hommage an Dieter Rams. Bei dem Fall Apple vs. Samsung sind es lediglich ein paar Monate und ich glaube nicht das Samsung mit der Übernahme des Designs das gleiche beabsichtigt hat wie Apple. Das solltest du bei deiner Argumentation vllt. berücksichtigen.

      • Fred van Flatter 04 Sep 2012, 12:50

        Es ist völlig egal, wie viel Zeit dazwischen liegt. Und die Absicht dahiner ist bei Apple und Samsung identisch – Gewinnmaximierung und Vergrößerung des Marktanteils.
        Dagegen ist auch nichts einzuwenden, das streben alle Unternehmen an. Aber sich etwas abgucken und dasselbe Handeln anderen verbieten zu wollen ist schon dreist. Und wenn man dann zum Gericht um die Ecke geht – zu der Richterin, die schon mehrfach Apple-freundliche Urteile gesprochen hat – und den Konkurrenten dann auf Milliarden verklagt, ist eine Grenze überschritten.
        Wie gesagt, Apple hat zwar die Smartphone-Entwicklung maßgeblich beeinflusst, aber benimmt sich in der Branche wie die Axt im Wald.

  43. Eswirdstiller 03 Sep 2012, 21:19

    Hr. Donath, nach langem mal eine halbwegs guter Artikel mit einer nicht ganz von der Hand zu weisenden Sichtweise! Eine kleine Perle unter viel sch… v Gizmodo Stuff.

  44. peter 04 Sep 2012, 6:51

    diese einseitige apple-sch…. “bericht” erstattung ist zum kot…

    dislike und raus

  45. Marlo 04 Sep 2012, 9:02

    Also ich finde wir sollten alle mal ganz tief in uns gehen und uns fragen wie wir reagieren würden wenn jemand unsere Arbeit klaut, ein wenig abwandelt und dann Geld damit verdient.
    Keiner findet das toll das braucht auch niemand anders behaupten.

    Apple hat den Touchscreen nicht erfunden, es hat Multitouch erfunden.
    Apple hat das erste Handy mit einem riesen Bildschirm und nur einen Knopf erfunden (was belächelt wurde).
    Apple hat das Wort “Apps” geprägt.
    Apple hat viereckige Programmsymbole mit abgerundeten Ecken erfunden.

    Ich bin kein Apple-Jünger aber ich bin so fair innovativen Unternehmen ihre Innovationen zu lassen und nicht alles abzustreiten.

    Adobe hat das Grafikprogramm auch nicht “erfunden” aber es hat das beste Überhaupt entwickelt und auf den Markt gebracht. – Wer würde das abstreiten?

    • Fred van Flatter 05 Sep 2012, 15:31

      Niemand klaut eine Arbeit (s.o.). Klauen ist das Entwenden eines Gegenstands, danach kann der Beklaute ihn nicht mehr benutzen.
      Alle modernen Hersteller (ich meine alle nach den großen Innovationen wie Feuer, Rad, Buchdruck usw.) erfinden nichts Großes mehr selbst, sondern stützen sich auf die Vorarbeiten vergangener Generationen. Okay, zu den Einzelheiten: Apple hat die Bedienung auf einen Knopf reduziert. Erfindung oder nicht? Apple hat ein neues Wort “erfunden”. Das hat aber weder Samsung noch Google übernommen, sondern der Volksmund. So wie Tempo, Weckglas oder Tesa.
      Apple hat abgerundete Icons erfunden? Das ist total lächerlich, und deswegen hat auch keiner geklagt. Und viereckig st bei Digitaldisplays alles, schon immer gewesen. Bilder sind nur viereckig abspeicherbar, schon gemerkt? Programm-Icons gibt es schon länger, bleiben also nur die abgerundeten Ecken. Und die gab es auch schon vor Apple.

  46. doing 04 Sep 2012, 14:49

    hi,

    jein interessante Sichtweise, kann man nichts sagen. :)

    Ich mag mich irgendwie noch sehr wage an ein Streit zwischen dem Netscape und einem Betriebssystem hersteller erinnern, der behauptete ein Webbrowser, sei ein Teil des Betriebssystems…

    Nun ja wenn ich mich nicht so ganz arg täusche, sind seit dem Streit ca. 10 Jahre vergangen, bis jemand überhaupt groß gewagt hat ins Browsermarkt einzusteigen.

    Aber 2000 ist nicht 2012 und Apple behauptet ja nicht die Smartphones erfunden zu haben…… und einen Dritten haben wir schon auf dem Markt…

    Eigentlich ist ganze Streit wirklich eine gute Komödie und ist echt Hollywood-reif, wenn nach meiner Meinung nach nicht die Kunden die Verlierer wären.

    Am Sonsten bin ich auch sehr-sehr-sehr gespannt, wie es sich weiterentwickelt.

  47. Frank 06 Sep 2012, 12:29

    Aus der Sicht der Autoren wären also, wenn ich das richtig Lese, runde Autos mit 3 Rädern dem Fahrersitz auf der Rückbank und einem Fahrradlenker eine Innovation und alle anderen Autos illegale und innovationsbehinderende Kopien des ersten der diese Bestandteile in der uns heute bekannteren Form zusammengebracht hat.

    Ich denke das Apple durch seine Kreativität bereits bekanntes so zu kombinieren dass es Benutzerfreundlicher wird bedeutendes geleistet hat. Den Vorsprung und die dadurch gewonnene Reputation sollte Apple sinvoller Nutzen. Nachahmungen der Benutzerschnittstelle verbieten zu wollen wird da wenig helfen. Ausserdem sind offenbar bereits Elemente der Androidoberfläche auch zurück ins iOS übernommen worden. So wird m.M.n. durch die Konkurrenz die Entwicklung vorangetrieben und nicht durch verbieten von bereits als sinnvoll befundener Bestandteile einer Nutzerschnittstelle.

    Kein Mensch wird doch behaupten wollen das OSX eine Kopie von MS-Windows (oder vice versa) ist nur weil es rechteckige Fenster zur Dartstellung von Inhalten benutzt die mit einer Maus bedient werden können und es dort Software gibt welche man als “Applikation” bezeichnet. Auch die abgerundeten Ecken meines LCD-Bildschirms sind da kein unterstützender Beweis. Interessanterweise gab es vor Urzeiten (1994) genau zu diesem Thema ebenfalls gerichtliche Auseinandersetzungen zwischen Apple und Microsoft mit lesenswerten Urteilen und Begründungen.

  48. Xatix 22 Sep 2012, 23:42

    Der Artikel ist wirklich klasse und sachlich gehalten, dennoch gibt es hier genug Hater, die wieder am Verfasser oder an Apple ihren Alltagsstress auslassen müssen – Dabei wurde hier ja in kleinster Weise Partei ergriffen, weder Samsung beleidigt, noch Apple hochgelobt.

    Leider kann man heutzutage keine objektive Sichtweise mehr haben, ohne gleich als Apple-Fanboy abgestempelt zu werden. Nur selten kommt gegen die eigene Meinung auch ein produktiver Gegenbeweis, meist kommt nur ein verbaler Dünnpfiff aus Beleidigungen und “dein Apfel-Handy ist scheiße”.

    In der Hoffnung, dass dieses Haten bald nachlässt habe ich mich daher entschlossen mich nicht mehr über solche Antworten aufzuregen und dumm, dumm sein zu lassen.

  49. Ray 06 Apr 2013, 0:26

    Das kann doch nicht sein, soviel müll ließt man nicht jedentag. Tag für tag wird android beschimpft, samsung ist plastikbomber und ist nur so gut weil sie auch billige handys verkaufen, es ist aber gut so. Da samsung es weiß wie man geld verdient, ist doch eigentlich völlig egal was eine firma tut, das wichtigste man ist mit seinem handy zufrieden und android ist nicht gleich apple, nur weil appel schon recht viel geschaffen hat, heißt nicht das jedes 4 eckige handy gegen apples patente verstößt. Ich sehe auch kein zusammenhang mit dem s3, welcher …. sieht eine ähnlichkeit.

    Mfg ray