Schlaflos dank Smartphone: Mobilgeräte verursachen Schlafstörungen

Schlafstörung

Nicht zum ersten Mal kommt eine wissenschaftliche Studie zu dem Schluss, dass sich mobile Geräte ungünstig auf unsere Gesundheit auswirken können. Eine aktuelle Untersuchung hat bestätigt, dass Smartphone- und Tablet-User häufiger von Schlafstörungen geplagt werden als andere Menschen. Schuld ist eine Verringerung der Melatonin-Produktion, also des Hormons, das unseren Tag-und-Nacht-Zyklus regelt.

Laut Wissenschaftlern des Lightning Research Center vom Rensselaer Polytechnic Institute sorgt die zu helle Hintergrundbeleuchtung mobiler Geräte für eine Reduzierung des Schlafhormons. Bereits eine zweistündige Smartphone- oder Tabletnutzung am Abend kann die Melatonin-Ausschüttung um bis zu 22 Prozent verringern. Die Forscher empfehlen deshalb, die Hintergrundbeleuchtung am Abend zu dimmen. Außerdem sollten beleuchtete Displays, wie elektrische Bilderrahmen, aus dem Schlafzimmer verschwinden.
Die Messergebnisse beruhen bisher allerdings nur auf einer Untersuchung von 13 Probanden.

[Via: t3n]

Tags :