Schlaflos dank Smartphone: Mobilgeräte verursachen Schlafstörungen

Schlafstörung

Nicht zum ersten Mal kommt eine wissenschaftliche Studie zu dem Schluss, dass sich mobile Geräte ungünstig auf unsere Gesundheit auswirken können. Eine aktuelle Untersuchung hat bestätigt, dass Smartphone- und Tablet-User häufiger von Schlafstörungen geplagt werden als andere Menschen. Schuld ist eine Verringerung der Melatonin-Produktion, also des Hormons, das unseren Tag-und-Nacht-Zyklus regelt.

Laut Wissenschaftlern des Lightning Research Center vom Rensselaer Polytechnic Institute sorgt die zu helle Hintergrundbeleuchtung mobiler Geräte für eine Reduzierung des Schlafhormons. Bereits eine zweistündige Smartphone- oder Tabletnutzung am Abend kann die Melatonin-Ausschüttung um bis zu 22 Prozent verringern. Die Forscher empfehlen deshalb, die Hintergrundbeleuchtung am Abend zu dimmen. Außerdem sollten beleuchtete Displays, wie elektrische Bilderrahmen, aus dem Schlafzimmer verschwinden.
Die Messergebnisse beruhen bisher allerdings nur auf einer Untersuchung von 13 Probanden.

[Via: t3n]

Tags :
  1. Also wenn ich ne Leuchtreklame auf meinem Nachttisch stehen habe, darf ich mich doch nicht über einen schlechten Schlaf wundern oder?
    Ich schalte auch nachts meine Geräte immer in den Flugmodus, um die Funkgeschichten zu eliminieren. Warum sie Griffbereit liegen? Das Zauberwort heist Hörbücher :-) und dank der Timerfunktonen kann man Hörbücher nach X Minuten ausgehen lassen. Dann schläft man auch in Ruhe ein, wer es mag.

  2. Die Messergebnisse beruhen bisher allerdings nur auf einer Untersuchung von 13 Probanden.

    Daher sind die Ergebnisse der “Studie” auch nicht wissenschaftlich fundiert, sondern rein spekulativ.
    *Augen verdreh*

  3. Hallo,
    aha ja mich würde es sowieso stören wenn die Beleuchtung so grell ist,
    das schmerzt ja in den Augen, also zumindest am Abend.
    Echt erstaunlich wie viele Störfaktoren es gibt. o:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising