Tim Cook an Apple-Mitarbeiter: „Es ging gegen Samsung nicht ums Geld, sondern um Werte“

cook

Am vergangenen Freitag gelang es Apple, den Patentstreit gegen Samsung vorerst für sich entscheiden. Die Geschworenen sprachen Apple 1,05 Milliarden Dollar Schadensersatz zu. In einer Mail an seine Mitarbeiter feierte der Apple-CEO, Tim Cook, den Sieg.

„Heute war ein wichtiger Tag für Apple und für Innovationen.“, so Cook. In der Mail erzählt der CEO, dass sich Apple nur sehr widerwillig zu dem gerichtlichen Verfahren gegen Samsung entschlossen habe und den Schritt erst ging, nachdem die mehrfache Bitte an Samsung keine Apple-Produkte mehr zu kopieren, nichts fruchtete. „Uns ist es immer um mehr als Patente und Geld gegangen. Es geht uns um Werte. Wir schätzen Originalität und Innovationen und stecken unser Leben da rein, die besten Produkte der Welt zu machen.“ Weiter bedankte sich Cook bei der Jury und natürlich auch bei seinen Mitarbeitern:“ Ich bin sehr stolz auf die Arbeit, die ihr alle leistet. Heute haben Werte gewonnen – und ich hoffe, dass die ganze Welt zugehört hat.“

Sein Prozessgegner Samsung sieht im Gegenzug nicht sich selbst als Verlierer und Apple als Gewinner, sondern den Ausgang des Verfahrens als eine Niederlage für den amerikanischen Verbraucher: „Es wird weniger Auswahl, weniger Innovation und potentiell höhere Preisen geben.“ so der Hersteller.

Tim Cooks vollständige E-Mail könnt ihr auf der Webseite 9to5mac.com lesen.

Tags :
  1. welchen esel hat denn das gericht geritten, als sie apple das patent auf rechteckige formen mit abrundung zugesprochen hat? bescheuerter gehts wohl kaum…

    1. wenn du auch nur einen, einen einzigen bericht mal richtig gelesen hättest, wüsstest du, das sie eben dieses patent (geschmacks-muster) als einzigen punkt nicht zugesprochen haben. für dich nochmal zum mitschreiben und lernen: DAS PATENT, RECHTECK MIT RUNDEN ECKEN, WURDE APPLE ALS EINZIGER PUNKT NICHT ZUGESPROCHEN!!! wer lesen kann, ist klar im vorteil… aber erstmal munter drauf los poltern, fandroid!

      1. du hast zwar recht, aber wo steht das er android fan ist?
        dieses pauschale “alle die was gegen apple sagen” über einen kamm scheren ist genauso dumm wie die muntere preisgabe des halbwissens

      2. was muss ich mir da anhören? die abgerundete app-abbildung auf dem display wurde apple nicht zugesprochen, die rechteckform des handys mit abrundung schon.
        wenn du das nächste mal jemanden niedermachen willst, klär bitte vorher die fakten. also sowas…

      3. Mal ganz abgesehen davon, dass hier nur die Verletzung bereits vorhandener Geschmacksmuster zur Debatte stand.. In diesem Prozess hat Apple keine Geschmacksmuster und Patente “zugesprochen bekommen”…
        Das Geschmacksmuster auf die aufgezählten Dinge besteht weiter.

  2. statt ewig um alte kamellen/patente zu streiten könnte apple mal wieder eeetwas meur in forschung und entwicklung investieren, die produkte der letzten xx monate sind wirkl nur noch aufgewärmte alte sachen, was wirkl neues gibts nicht, und, mein eindruck vom kommenden iphone 5 ist da auch nicht besser, das gleiche in … grün… dabei hamse doch viel kohle, die sich auch investieren liesse, bzw, jetzt wo die kohle da ist sollte man sier investieren!!!!!! steve jobs rotiert glaub ich grad derart im grab, dass er für ne erneuerbare energiequelle herhalten könnte…

  3. Apple entwickelt wie die meissten Anderen auch mindestens 5 Jahre im Vorraus. Als hat da auch Jobs noch seinen Teil dazu beigetragen. Daran kann es schon mal nicht liegen. ;-)

    1. Du erzählst einen Unsinn! Apple greift zum Teil auch nur auf Technologie anderer Hersteller zurück, bestes Beispiel sind die Displays. Die wurden erst wenige Monate vor Release eines neuen Apfels auf den Markt geworfen…

  4. Apple kann mir in Zukunft gestohlen bleiben. Das neue iPad war hiermit mein letztes Gerät von Apple das ich gekauft habe. Wer die Konkurrenz vom Markt klagen will weil man selber nichts mehr innovatives auf den Markt bringt, hat es nicht anders verdient.

    1. tjoar… kann ich nur begrüßen. so ging es mir seit der einführung der g5, und der damaligen ansage den ersten 64bit pc auf m markt zu bringen. das dazu gehörige os kam dann knapp 4-5 jahre später. wow!
      windoof hatte nebenbei direkt nach der markeinführung der 64bit chips das passende system dazu geliefert (xp64).^^
      ebenso mir ein idontphone mit der ansage zu verkaufen, ich könnte damit frei ins netz, wie mit meinem rechner…sofern ich flash verbanne stimmte das ja…^^
      usw. usf…

  5. Wenn es Apple (Tim Cook) nicht ums Geld geht…
    kann er das Geld ja spenden…
    weil Apple ja auch so eine soziale Firma ist…

    höhö

    1. Apples neuer CEO Cook unterscheidet sich in einigen Dingen deutlich von seinem verstorbenen Vorgänger Steve Jobs – dazu zählt unter anderem seine Bereitschaft zu wohltätigen Spenden.

      Jobs war nicht gerade für seine “Menschenfreundlichkeit” bekannt.

      Er soll sogar gesagt haben, er lehne es ab, Geld zu verschenken.

      im gleichen Artikel…

      soviel dazu ;-)

      http://www.zdnet.de/41559931/apple-spendet-100-millionen-dollar-fuer-wohltaetige-zwecke/

  6. Ihr habt keine Ahnung von Innovation und wisst einen scheiß Werte zu schätzen, kauft euch weiterhin die billigeren ach so offenen Kopien aber heult nicht rum, wenn das Original an der Kopie stirbt und alles auf Storno steht!

  7. Die Luft wird wohl immer dünner für Apple, Samsung hat Mut bewiesen und Apples Angebot damals abgelehnt.
    Warum auch? Die angemeldeten Patente sind eine Ansammlung von Lächerlichkeiten(Patent auf Zoomen bei Doppelclick WTF???), die in anderen Branchen sich ein Unternehmen niemals trauen lassen würde, zu patentieren.

  8. Die Rekordsumme von 2,75 Mrd. US$ Schadensersatz fordern und behaupten, es geht nicht ums Geld. Die glauben wahrscheinlich auch, wir gehen noch mit der Milchkanne zum Milch kaufen.

  9. Mein Gott das Gericht und die Juroren sind in USA, Kalifornien.
    Was will man da auch schon anderes erwarten.
    Die haben mit Sicherheit Familie oder Freunde die bei Apple arbeiten und ein Iphone und Ipad und Ipod auch.
    Insofern würde ich dem Urteil keine große Bedeutung zurechnen.
    Soll Samsung sich doch aus USA zurückziehen. Die Welt ist groß genug.
    Sollen die Amis doch in Ihrem Apple-Einheitsbrei ersticken!

  10. Die Produktion nach Asien verlagen, auf die miserablen Arbeitsbedingungen erst reagieren, als das Unternehmensimage Schaden zu nehmen droht, in einem Prozess fast 3 Mrd. US$ fordern und im Anschluss von Werten reden. Wär das nicht traurige Realität, könnte das aus ner Wirtschaftscomedy kommen.

    Wahrscheinlich ist das aber nur ein Übersetzungsfehler. Cook hat bestimmt von values (finanzielle Werte) gesprochen und nicht von virtues (Werte i.S. von Tugenden).

  11. Vielleicht schafft es Cook zumindest dem Iphone5 einen Datenaustausch über Bluetooth
    beizubringen. Das wäre mal ein echter Mehrwert!

    1. Vielleicht schafft Cook es ja mal aus IOS ein Betriebssystem zu machen und nicht eine Blockade aller sinnvollen Arbeitsschritte. ;-)

  12. Apple = iWucher = Preistrieber !!!
    Zockt mit Wucherpreisen “”dumme”” Verbraucher aus, die sich auf Apple einlassen…
    Android- Funktionalität / Samsung ist wesentlich Inovativer als Appel !
    Und dazu wesentlich günstiger und ohne Apple- Restriktionen, die Opfer zu weiteren überteuerten Apple Zusatzkäufen treiben…
    Wacht auf: Nachdenken + Vergleichen !!!

  13. Gewonnen haben die CopyCats von Apple die seit Ewigkeiten nur kopieren (inspirieren lassen O-Ton Jobs) und dieses auf einmal schlecht finden.

    Die Berufung wird dieses schändliche Urteil aufheben.

    Inkompetente Richterin, genervte Geschworene und unfähige Samsunganwälte.

    Apple besitzt nur Prior Art und Trivialpatente. Das haben auch die Aussagen der Geschworenen gezeigt. Die paar wenigen Technik Patente dürften sich mit den Ansprüchen von Samsung aufheben. Aber der patriotische Amerikaner hat diese Ansprüche ja verweigert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising