Designermöbel aus Autoteilen

RonenTinman_BMW_Truhe

"Weil alles eine zweite Chance verdient". Mit diesem Slogan fertig die Manufaktur RonenTinman aus Israel Möbel aus Teilen älterer Automodelle und Motorräder. Zu den Highlights zählen unter anderem ein kompletter Waschtisch aus einem Volvo 240 und eine Truhe im Design des BMW 318. Auch kleinere Einrichtungsstücke wie Barhocker entstehen fast komplett aus Fahrzeugteilen.

Sogar eine Karosserie besitzen die Entwürfe von Ronen Wasserman. Am Anfang eines jeden Projekts steht ein Metallrahmen, an den im Anschluss die verschiedenen Teile angepasst werden. Teilweise müssten diese dazu gebogen und neu lackiert werden, andere bleiben mehr oder weniger im originalen Zustand. Die Innenräume von Schränken sind mit Holz und weiteren Materialien ausgekleidet.

Neben dem technischen und künstlerischen Anspruch seiner Arbeit ist für Wasserman auch das Thema Recycling eine wichtige Motivation: “So viele Ressourcen werden investiert, um diese Teile zu fertigen – Ich bin überzeugt davon, dass sie wiederverwertet werden können, anstatt sich immer weiter neue Materialien zum Arbeiten zu suchen”.

[via: Spiegel Online / Bild: RonenTinman]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising