Mikrowellen-Verfahren soll Schweißdrüsen zerstören

MicaDry

Das einzig schlechte am Sommer? Schweiß. Er bahnt sich überall seinen Weg – unter den Armen, im Gesicht, auf dem Rücken – und macht aus dem Sommer eine schleimige und klebrige Angelegenheit. Was tun? Deo? Klimaanlage? Das MiraDry Verfahren zerstört die Schweißdrüsen einfach mit Mikrowellen.

Mit der Energie der Mikrowellen sollen 22.000 bis 30.000 Schweißdrüsen in den Achselhöhlen zerstört werden. Das Verfahren ist nichtinvasiv, nur eine lokale Betäubung wird vorgenommen. Per Vakuum werden die Drüsen näher an die Oberfläche gebracht, während gleichzeitig mit einem Kühlsystem die Haut vor der folgenden Hitze geschützt wird. Diese Hitze zerstört die Drüsen, sodass sie nicht mehr nachwachsen.

Für das Ganze sind nur zwei Behandlungen von jeweils eineinhalb Stunden nötig. Als Bonus werden außerdem Haarfollikel zerstört. Bisher wird MiraDry nur bei einigen Ärzten in den USA angeboten. [MiraDry via WSJ]

[Oliver Schwab / Casey Chan]

YouTube Preview Image
Tags :