Samsung wollte im Patentprozess gegen Apple auf „2001 – Odyssee im Weltraum“ verweisen

2001_tablet

Da hielt sich Samsung wohl für besonders schlau. Um zu belegen, dass Apple das Design des iPads nicht erfunden hat und damit auch nicht schützen kann, wollten die Südkoreaner auf den „2001 – Odyssee im Weltraum“ verweisen. In dem Kubrickschen Klassiker nutzen die Raumfahrer ganz ähnliche Geräte. Das Gericht wies jedoch dieses Beweismittel ab – weil es Samsung nicht ordnungsgemäß einbrachte.

Eine ganz ähnliche Argumentationskette veranlasste das Gericht in den Niederlanden dazu, den Verkaufsstopp des Samsung-Tablets zu verhindern. Damals argumentierte Samsung damit, dass der Tablet-Prototyp des Medienkonzerns Knight-Ridder von 1994 dem Apple iPad zum verwechseln ähnlich sieht. Das gleiche Argument beeindruckte das Düsseldorfer Landgericht jedoch wenig und verbot den Verkauf des Samsung Tablets Galaxy Tab 10.1 in Deutschland.

Der im Moment in San Francisco stattfindende Prozess zwischen Samsung und Apple wird von vielen Experten als richtungsweisend angesehen. Die beiden Unternehmen werfen sich gegenseitig Ideenklau bei Design und Technik ihrer Smartphones und Tablets vor. Apple fordert insgesamt über zwei Milliarden Euro Schadensersatz.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising