Für 1,3 Millionen Dollar baut diese Firma einen echten Mech


Er ist enorm groß, sieht verdammt gruselig aus und funktioniert tatsächlich. Ab 1,3 Millionen Dollar will das japanische Unternehmen Suibobashi ein mechanisches Monster erschaffen, welches auch gut und gerne ein fieser Gegner in Paul Verhoevens RoboCop sein könnte.

Der „Kuratas“ getaufte Riesenroboter kostet in der Standardausstattung 1,3 Millionen Dollar. Extras wie verschiedene Waffen, ein Schild oder ein spezieller Lack kosten jeweils 50.000 bis 80.000 Dollar zusätzlich. Es gibt sogar eine „smile to shoot“-Option.

Ganz sicher kann man sich bei solchen Nachrichten nie sein, ob es sich nicht doch um eine Falschmeldung handelt. Es muss zwar noch nichts heißen, aber in diesem Fall zeigt ein Promo-Video zumindest ein Modell, welches mitten auf einer japanische Straße fährt und ungläubige Blicke auf sich zieht. Suibobashi selbst bezeichnet seinen Mech als ein Kunstprojekt für alle, die schon immer einmal ein Roboter-Pilot werden wollten. Eine garantierte Sicherheit oder Bequemlichkeit für den Fahrer schließen die Macher explizit aus.

Aber mal ganz ehrlich: Wer kann nicht auf ein wenig Komfort verzichten wenn er dafür im Jahr 2012 mit einem riesigen Mech und (ungefährlichen) Waffen die Straßen unsicher machen kann. Fragt sich nur, ob das Gefährt in Deutschland eine Zulassung durch den TÜV erhalten würde.

YouTube Preview Image

[via kotaku, kuratas]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

7 Antworten auf Für 1,3 Millionen Dollar baut diese Firma einen echten Mech

  1. Max Craze 30 Jul 2012, 13:43

    WOW wenn das kein Grund ist, reich werden zu wollen? =) *willhaben*

  2. Manwe 30 Jul 2012, 13:54

    Das wäre der absolute Renner für Männer-Junggesellenabschiede: Baggerfahren, Panzerfahren und Paintball in einem!

  3. webster 30 Jul 2012, 15:11

    mal erlich, wie kann der OP annehmen das es sich hierbei um ein echtes Produkt handelt?
    “Smile to shoot”… realy?

  4. Ley 30 Jul 2012, 15:51

    boooooooh. so ein ding brauch ich!

    Aber wenn dann mit echten Raketen! ;)

  5. JN 30 Jul 2012, 16:52

    “From time to time it will hit it’s target.” ;-)

  6. Netsurfer912 30 Jul 2012, 20:35

    Smile to shoot:

    Hey, schön dich zu sehen :-)

  7. Trymon 30 Jul 2012, 21:49