Einmal Batman sein kostet 682 Millionen Dollar

batman

Was kostet es eigentlich, in die Rolle von Batman zu schlüpfen? Laut einer Infografik läppische 682 Millionen Dollar. Den größten Anteil an dem Betrag hat jedoch die Batcave. Wer es lediglich auf seinen Anzug abgesehen hat, ist schon mit gut einer Million Dollar dabei.

Batmans großzügig bemessene Immobilie soll laut der Infografik von MoneySupermarket.com stolze 600 Millionen Euro verschlingen. Hier ist jedoch auch schon der Wiederaufbau nach der Zerstörung in The Dark Knight mit eingerechnet. Die Fortbewegungsmittel schlagen mit fast 80 Millionen Dollar zu Buche. Das fliegende Bat-Vehikel The Bat soll davon 60 Millionen kosten, der bekannte Flitzer The Tumbler 18 Millionen. Das coole Batpot ist dagegen mit geschätzten 1,5 Millionen Dollar fast schon ein Schnäppchen. Auch das große Waffenarsenal ist mit 213.610 Dollar recht günstig bemessen.

Um die ganzen Gadgets dann auch bedienen zu können, muss Batman eine umfangreiche Ausbildung über sich ergehen lassen. Pilotentraining, Waffentraining und verschiedene Ingenieursstudiengänge schätzt die Infografik auf 1,5 Millionen Dollar. Noch hier und da ein paar Unterhaltskosten dazu gerechnet und schon sind wir auf 682 Millionen Dollar. Aber schaut selbst:

batman-2

Bild 1 von 6

Tolle Feder: Christopher Nolan ist einer der besten Filmemacher aller Zeiten. Zu seinen Meisterwerken zählen „Memento“, dessen Drehbuch Nolan eine Oscarnominierung einbrachte, und „Insomnia - Schlaflos“. In „Inception“ erreichte der coole Science-Fiction-Action-Stil des Regisseurs fast Kubricksche Höhen. 2005 stellte Nolan das erfolgreiche Großprojekt Batman Begins auf die Beine. Wir können also kaum erwarten, zu sehen, welch fulminanten Abschluss der Trilogie uns Christopher Nolan präsentieren wird.

[via BasicThinking]

Tags :