Stinkende Macs – Jetzt droht Apple eine Klage

Wie der Guardian berichtet will ein Engländer Apple verklagen, weil sein Mac trotz mehrmaligen Einschickens einen unangenehmen Geruch absondere, der das konzentrierte Arbeiten unmöglich mache.

Bereits im Jahr 2008 wollte eine französische Zeitung mit Hilfe von Greenpeace herausgefunden haben, dass die chemischen Ausdünstungen von älteren Macs bei einer Inhalation über einen längeren Zeitraum krebserregend sein können.

Bei Geräten ab 2008 scheint Apple das Problem in den Griff bekommen zu haben. Ein Grund für die giftigen Ausdünstungen könnte Überhitzung sein. Bei einer zu hohen Temperatur könnten Gummiteile Weichmacher an die Luft abgeben. Apple empfiehlt bei unangenehmen Gerüchen das Gerät zu entstauben. Wenn das nichts bringt, sollte das Gerät der Service-Abteilung übergeben werden.

[via TheGuardian]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

4 Antworten auf Stinkende Macs – Jetzt droht Apple eine Klage

  1. schuster 23 Jul 2012, 21:40

    Crocs (die Gummischlappen) haben übrigens auch Weichmacher in sich ;)

    • Chefkoch 23 Jul 2012, 21:45

      So wie praktisch jeder Kunststoff

  2. Martin 25 Jul 2012, 13:38

    “[...] der das konzentrierte Arbeiten unmöglich mache.”
    Arbeiten mit einem Mac? Ist das möglich?

    • Frank 25 Jul 2012, 17:48

      ich musste heute…es war der horror

      zuhause hab ich n imac, aber arbeiten möcht ich damit nich