British Airways will Passagiere googlen

original-1

Laut dem London Evening Standard, plant British Airways ein Programm, bei dem Mitarbeiter die Passagiere vor der Reise googlen sollen, um sie schon bei der Ankunft im Terminal persönlich begrüßen zu können. Kombiniert mit den Informationen vorheriger Flüge (Reiseziele, Verspätungen, etc.) können sich Flugbegleiter bei jedem Passagier für die letzte Verspätung entschuldigen.

Einige werden sich dadurch sicher in ihrer Privatsphäre gestört fühlen. Andererseits sind die Informationen öffentlich verfügbar und können von jedem eingesehen werden.

Würde euch so ein Vorgehen stören? Oder macht ihr daraus keine große Sache? [Klaus Deja / Adrian Covert]

[Evening Standard via TIME]

Tags :