Wissenschaftler entwickeln dehnbare Kabel

original (23)

Biegbare Elektronik ist nichts neues, dehnbare Kabel hingegen ermöglichen Tricks, die bislang unvorstellbar waren. Bisher waren die meisten Schaltkreise fest oder im besten Falle leicht flexibel. Man stelle sich einmal vor, welche Anwendungen möglich sind, wenn Leiterbündel einfach in die die Länge gezogen werden könnten.

Die meisten stromleitenden Materialien ändern beim Strecken ihre Eigenschaften. Zum Beispiel verschlechtert sich ihre Leitfähigkeit massiv und macht sie für die meisten
Einsatzzwecke unbrauchbar.

Ein Team der McCormick School of Engineering hat nun ein poröses Polymer namens Poly(Dimethylsiloxane) eingesetzt, das um mehr als 100 Prozent seiner ursprünglichen Länge gestreckt werden kann. In den Poren des Kunststoffs wurde eine Art flüssiges Metall (EGaIn) untergebracht, das Strom auch dann leitet, wenn das Material gedehnt wird.

Das neue Kabelmaterial wird in der wissenschaftlichen Zeitschrift Nature Communications vorgestellt. Es verliert trotz 100 Prozent Streckung seine Leitfähigkeit nicht im Geringsten. Da stellt man sich natürlich die Frage, wo man diese dehnbaren Materialien einsetzen könnte. [Jamie Condliffe / Andreas Donath]

[Via Nature Communications, Science Daily, Bild: odolphie / Creative Commons Lizenz]

Tags :