Facebook testet Funktion “Freunde in der Nähe finden”

facebook

Facebook hat still und heimlich eine neue Funktion eingeführt, mit der Nutzer der Mobilversion des Social Network andere Mitglieder in der Nähe ihres aktuellen Standorts lokalisieren können. Mit "Freunde in der Nähe finden" lassen sich beispielsweise auf Veranstaltungen neue Freunde hinzufügen, ohne nach ihrem Namen suchen zu müssen. Allerdings setzt das Feature eine separate Anmeldung voraus.

Wie TechCrunch berichtet, hat Facebook die Funktion noch nicht offiziell vorgestellt. Sie steht aber in der Webanwendung sowie in den Clients für iOS und Android zur Verfügung. Ein Sprecher des Social Network erklärte auf Nachfrage von News.com lediglich: “Wir testen ständig neue Funktionen, haben zu diesem Zeitpunkt aber nichts weiter mitzuteilen.”

Facebook-Entwickler Ryan Patterson sagte TechCrunch, dass er das Feature ursprünglich mit einem weiteren Entwickler für ein Hackathon-Projekt programmiert habe. “Für mich ist der ideale Anwendungsfall für dieses Produkt der, wenn man mit einer Gruppe von Leuten unterwegs ist, die man gerade erst kennengelernt hat und mit denen man in Verbindung bleiben möchte. Die Facebook-Suche mag zwar effektiv sein, ebenso wie das Weitergeben einer Vanity-Adresse oder Visitenkarte, aber dieses Tool bietet eine wirklich einfache Möglichkeit, bei minimalem Aufwand Kontaktinformationen mit mehreren Personen auszutauschen.”

Das neue Feature folgt rund zwei Monate auf Facebooks Kauf von Glancee, einem standortbezogenen “Social Discovery”-Dienst, der Nutzer mit Freunden in der echten Welt verbindet. Mit Highlight sorgte eine weitere Anwendung dieser Art für großes Aufsehen auf der diesjährigen South-by-Southwest-Interactive-Konferenz.

Facebooks versucht derzeit, sein Anzeigengeschäft verstärkt auf den Mobilbereich auszurichten. Vor seinem Börsengang hatte es vor einem Umsatzrückgang gewarnt, da viele Nutzer vermehrt per Smartphone oder Tablet auf seine Dienste zugreifen. Bloomberg meldete vergangene Woche, dass das Social Network ein mobiles Anzeigenformat entwickle, das auf dem Standort von Mitgliedern basierende Echtzeitdaten nutze.

[Via: zdnet mit Material von Steven Musil, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Soziale Netzwerke? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising