Google sammelt Informationen über tausende, vom aussterben bedrohte Sprachen

Zwischenablage01

Google will mit seinem Endangered Language Project etwa 3000 Sprachen vor der Vergessenheit bewahren.

In Zusammenarbeit mit Non-Profit-Unternehmen und wissenschaftlichen Instituten sollen bei dem Projekt Manuskripte sowie Audio- und Videomaterial mit den bedrohten Sprachen zusammengetragen werden. Es besteht hierfür die Möglichkeit, Dokumente auf der Website hochzuladen sowie Informationen zu den Sprachen bereitzustellen. 

Dabei will Google jede Sprache einzeln präsentieren. So sollen Informationen über die Anzahl der Muttersprachler, das Verbreitungsgebiet oder die Dialektsituation gegeben werden Außerdem können Aufnahmen von Sprechern, wissenschaftliche Artikel oder Hinweise zur Möglichkeit des Austauschs über die Sprache gegeben werden. [Endangered Languages Project via Google via Engadget]

[Oliver Schwab / Mario Aguilar]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising