Virtual Boy Spiele auf modernen 3D-Fernsehern

Den Jungs von Bureau Voor Gamers ist einer der wohl am wenigsten begehrten Hacks gelungen. Nintendos erste Gehversuche bei 3D-Gaming mit dem Virtual Boy wurde erfolgreich auf einen 3D-Fernseher portiert.

Durch den Hack lässt sich das Spiel auch durch eine Wiimote steuern. Der größte Komfortgewinn ist jedoch, dass man nicht mehr durch ein Fernglas auf rote LEDs schauen muss. Die Grafik ist Schwarz-Weiß, wie in den guten alten Game-Boy-Zeiten. Der Vorteil dabei ist, dass man nicht schon nach 2 Minuten die Augen mit Augentropfen vollpumpen muss.

Die zehn Leute, die den Virtual Boy mögen, werden sich trotz allem über diesen reichlich späten Hack freuen. [Klaus Deja / Andrew Liszewski]

YouTube Preview Image

[via Bureau Voor GamersTiny CartridgeGoNintendo]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Eine Antwort auf Virtual Boy Spiele auf modernen 3D-Fernsehern

  1. Bliss 18 Jun 2012, 12:32

    Also die Art und Weise wie der “Schreiberling” hier die Arbeit von anderen Menschen herabwürdigt ist eindeutig daneben. Die deutsche Abteilung von Gizmodo ist einfach das Allerletzte!!!!