Aquarell-Edition: Künstler zeigt Blade Runner als Animationsfilm

Der schwedische Hobbykünstler Anders Ramsell hat die ersten 13 Minuten des Science-Fiction-Klassikers Blade Runner als Animationsfilm nachgedreht. Dazu hat der Künstler 3285 Bilder angefertigt und zu einem Kurzfilm zusammengesetzt. Der komplette Film soll folgen.

Rund 20 Jahre nach seinem Kinodebüt erlebt das Sci-Fi-Abenteuer Blade Runner sein Comeback – in Wasserfarben. Der fantastische Teaser ist jedoch nur ein Appetithäppchen. Der schwedische Künstler Anders Ramsell hat bereits offiziell bestätigt, dass der gesamte Film seine Umsetzung in dieser Technik finden soll. Wann das Werk fertig werden wird, ist noch nicht bekannt.

YouTube Preview Image

[Via: kotaku]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

4 Antworten auf Aquarell-Edition: Künstler zeigt Blade Runner als Animationsfilm

  1. El Gordo 19 Jun 2012, 8:50

    20? Wohl eher 30 Jahre. Blade Runner ist 1982 ins Kino gekommen.

  2. Deine Mudda 19 Jun 2012, 8:54

    3285 Bilder für 13 Minuten sind gut 4 Bilder pro Sekunde. Das ist doch kein Film, das ist eine Diashow… :-(

    • Joe 19 Jun 2012, 10:16

      ich hoffe du hast verstanden, dass die bilder PER HAND gemalt sind?

      ausserdem ist das nur ein teaser.

      • Deine Mudda 19 Jun 2012, 11:03

        Das habe ich natürlich verstanden. Aber es gibt schließlich auch abendfüllende, handgezeichnete Trickfilme, die deutlich mehr als 4 FPS liefern. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es viel Freude macht, Blade Runner als Diashow anzusehen. Aber wir sprechen hier über Kunst und wenn der Künstler dieses visuelle Erlebnis erreichen möchte, dann sei es so.