Video: Ersteindruck vom Acer Aspire Timeline Ultra M5

Das Ultrabook Aspire Timeline Ultra M5 soll laut Acer bereits diesen Monat den Weg in den Großhandel finden – zumindest in Großbritannien. Auf der Computex 2012 haben wir den Macbook Pro Konkurrenten noch mal in die Hand genommen.

Das Aspire Timeline Ultra M5 ist zwar etwas dicker als herkömmliche Ultrabooks, bringt dafür aber einiges an Power mit. Dank Intel Core i7-3517U Prozessor (1,9 bis 3,0 GHz) und einer dedizierten Nvidia Geforce GT 640M LE kann das M5 Ultrabook zur Produktion von HD-Medien genutzt werden. Wird die volle Leistung nicht braucht, kann die Nvidia dank Nvidia Optimus Technik auch vorübergehend abgeschaltet werden. In diesem Fall springt die Intel HD Graphics 4000 als strompaarende Alternative ein. Auch aktuelle Games lassen sich auf dem Gerät zumindest bei mittleren Details spielen.

Als Anschlüsse stehen zwei USB 3.0, HDMI und ein DVD-Laufwerk zur Verfügung. Außerdem gibt es einen Multikartenleser und Verbindungsmöglichkeiten für 3,5 Millimeter Klinke-Peripherie. Selbstverständlich sind WLAN und Bluetooth 4.0 mit an Bord. Der Bildschirm der 14- und 15,6-Zoll Ultrabooks löst mit 1.366 x 768 Pixel auf.
Zum Preis ist bisher noch nichts bekannt.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>