So tarnt man einen hässlichen Router

Router sind nicht immer schön und blinken auch noch pausenlos. Manche stehen vielleicht an Stellen, die man einfach nicht völlig aus dem Blickfeld bekommen kann. Denn sonst könnte das Signal deutlich an Stärke verlieren. Und das ist alles andere als schön.

So oder so, hier habt ihr eine schnelle, einfache und sehr elegante Lösung, um euren Router zu Hause zu tarnen:

  • sucht nach einem optisch ansprechenden Hardcover-Buch, das ihr nicht mehr braucht und das etwa die gleiche Höhe und Tiefe wie der Router hat
  • schneidet sämtliche Seiten des Buches heraus
  • umhüllt den Router mit dem Rest des Buchs, sodass dessen Cover nach vorne schaut

Das ist alles!

Je nachdem wo sich die Entlüftungsschlitze eures Routers befinden, mag dies vielleicht nicht die beste Idee zu sein, doch es ist immerhin ein schneller Weg die eigene Wohnung etwas weniger nerdy zu gestalten. [Adrian Covert/Helene Gunin]

[via Apartment Therapy]

Tags :
  1. “…eigene Wohnung etwas weniger nerdy zu gestalten…”

    Nicht als Kritik ansehen, aber die Gesellschaft soll endlich mal aufhören mit den Worten “Nerd, Geek und Hipster”.
    90% aller Leute nutzen dieses Wort ohne zu wissen was es bedeutet. Im Übrigen ist ein Router in einem Büro bereits nerdig?
    Steht somit niemals in einen Serverraum ;)

    1. ein Router ist nicht nerdig sondern ein technischesGerät welches einfach sein muss. Nerdig ist z.B. einen HW Router durch einen Verband aus 5 Linux Rechnern zu ersetzen und so einen SW Router, FW und was weiss ich zu betreiben.
      Und geekig bzw hipster ist, Apple Gerätschaften zu besitzen…

  2. ich glaub kaum dass das gut für den router ist, nach der anleitung würde der router zu 100% irgendwann den hitzetod sterben wenn sich unter dem buch die wärme staut…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising