Gliederpuppe soll Computeranimation einfacher machen

Wer sich gerne als Trickfilm-Animator versucht, über die Herstellung eines Daumenkinos aber noch nicht hinweggekommen ist, könnte mit Qumarion den Mangel an Talent ausgleichen.

Die Puppe ist im Grunde eine mit Elektronik ausgestattete Version der schon von Künstlern zum Zeichnen von Menschen verwendeten Grundform. Die Puppe kann im Zusammenspiel mit einer Animationssoftware 3D Posen auf dem Bildschirm erzeugen. Mit 16 Gelenken und 32 Sensoren kann nahezu jede erdenkliche Pose realisiert werden, die Änderungen an der Puppe werden in Echtzeit am Bildschirm wiedergegeben.

Die Software kreiert zusätzlich zwischen zwei verschiedenen Posen die Zwischenbewegung. Für umgerechnet etwa 680 € muss man sich also nicht an den Zwischenschritten abmühen, wenn man beispielsweise den Vorgang vom Stehen zum Sitzen animieren will. [Qumarion via DigInfo TV via Cnet]

[Oliver Schwab / Andrew Liszewski]

YouTube Preview Image
Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>