Welche Elektronik man derzeit lieber stehenlassen sollte

original-59

Für eine Handvoll Elektronikprodukte, die sich großer Beliebtheit erfreuen, ist gerade keine gute Kaufzeit. Dabei geht es um Fernseher, Notebooks, Kameras und auch das iPhone. Wir zeigen euch, wie lange man mit dem Kauf noch warten sollte und erläutern natürlich auch, warum.

Die Website The Wirecutter von Brian Lam hat es sich zur Aufgabe gemacht, diejenigen Artikel hervorzuheben, von deren Kauf man derzeit besser absehen sollte. Es geht dabei nicht um schlechte Produktqualität sondern darum, ob man lieber noch etwas abwarten sollte, weil zum einen in naher Zukunft Nachfolger zu erwarten sind, die aktuellen Geräte zwar gerade in den Handel, aber von Fachpublikationen noch nicht getestet wurden oder so umwälzende Neuerungen zu erwarten sind, dass sich jeder, der jetzt zuschlägt, schon in wenigen Monaten ärgern wird.

Wer also noch warten kann, sollte bei folgenden Produkten abwarten.

Fernseher, Heimkinogeräte

Abwarten bis: Mitte 2012

Warum: Die 2012er Fernseher sollten bis Mitte des Jahres von diversen Fachzeitschriften und Websites durchgetestet sein. Wenn man bis Mai wartet, kann man zum anderen prüfen, ob die neuen Samsung-Plasmafernseher so gut sind, wie behauptet.

Derzeit ist das Mittelklassemodell Panasonic ST50 besser als alle Geräte des vergangenen Jahres und dabei deutlich günstiger. Unser Ratschlag gilt auch für Blu-ray-Player und HiFi-Komponenten, deren 2012-Modelle noch nicht alle durchgetestet wurden.

Das iPhone

Warum: Das neue iPhone wird in wenigen Monaten auf den Markt kommen bzw. angekündigt werden. Das aktuelle Modell iPhone 4s ist äußerlich nur eine leicht veränderte Version des schon seit knapp 2 Jahre alten 4er-Designs. Es steht zu hoffen, dass Apple mit dem iPhone 5 ein neues Gehäusedesign auf den Markt bringt. Wer noch warten kann, sollte die noch ungefähr 5 bis 6 Monate Geduld aufbringen und sich dann das neueste iPhone holen. Es wird für Oktober 2012 erwartet.

Notebooks

Abwarten bis: Windows 8 (Herbst 2012) oder Intels Ivy Bridge (spätes Frühjahr 2012)

Warum: Intels neue Prozessorfamilie Ivy Bridge ist energieeffizienter und schneller und bringt eine deutlich bessere Grafikleistung als die aktuellen Prozessoren. Notebooks mit Ivy Bridge sollten in den nächsten 1 oder 2 Monaten auf den Markt kommen. Der Technologiesprung wird so groß sein, dass sich das Abwarten auf jeden Fall lohnen wird. Dieser Ratschlag richtet sich sowohl an Windows- als auch an Macnutzer. Es wäre doch sehr ärgerlich, jetzt noch ein MacBook zu kaufen und in wenigen Wochen mitansehen zu müssen, wenn neue Geräte mit erheblich höheren Leistungen für das vermutlich gleiche Geld angeboten werden. Wer sogar noch bis Herbst Zeit hat und lieber auf Microsoft setzt, hat dann die Chance, ein Notebook mit Windows 8 kaufen zu können.

Systemkameras

Warum: DSLRs sind für Profis und ambitionierte Hobbyfotografen sinnvoll, aber Anwender, die von einer Kompaktkamera kommen, sollten sich unbedingt auch die spiegellosen Systemkameras mit Wechselobjektiven ansehen.

Die EVIL-Kameras erreichen mittlerweile hohe Bildqualitäten, sind schnell und auch ihr Autofokus ist nicht mehr so langsam wie in den Anfangstagen. Einen optischen Sucher bieten sie zwar nicht, aber auch die elektronischen Sucher sind durch Fortschritte in der Displaytechnik mittlerweile sehr angenehm abzulesen. Die Vorteile liegen auf der Hand. Die Systemkameras sind kleiner und leichter als DSLRs und sind teilweise mit Funktionen ausgerüstet, die eine große Kamera nicht bietet.

Eine der besten Modelle der unteren Mittelklasse ist die Sony NEX-5n, die eine höhere Bildqualität aufweist als die meisten Modelle von Olympus und Panasonic. Perfekt ist sie jedoch nicht – ihr fehlen manuelle Einstellmöglichkeiten über Bedienelemente. Außerdem gibt es recht wenige kompatible Objektive. Dennoch – die Bildqualität von einfachen DSLRs erreicht das Sony-Modell schon – sofern man nicht in extem hohe ISO-Bereiche vordringt. Die Kamera ist ein kleiner Meilenstein genau wie die 5D Mark II von Canon vor zwei Jahren oder die Kompaktkamera Canon Powershot S90.

In diesen Fällen war eine neue Sensortechnologie für den Qualitätssprung verantwortlich. Wer nur eine Smartphone-Kamera besitzt, ist mit der Nex-5N sicherlich gut bedient. Wer eine preiswerte Systemkamera braucht, kann sofort zugreifen. Der Preis liegt mit Standardzoom bei ungefähr 600 Euro.

Wer jedoch etwas besseres sucht und sich folglich im Segment über 800 Euro befindet, steckt derzeit in einer Zwickmühle. Es gibt zwar die Fuji X-Pro1, die aber recht groß ist. Ihr LCD gefällt uns nicht, aber die Bildqualität ist gut. Der Preis liegt bei rund 1600 Euro (nur Body). Auch die neue Olympus-Kamera OM-D E-M5 für rund 1100 Euro ist beachtenswert. Sony setzt jedoch einen deutlich größeren APS-C-Sensor ein und die neue Sony NEX-7 für rund 1100 Euro wird weithin wegen ihrer hohen Bildqualität gelobt. Mit Objektiv ist sie ungefähr doppelt so teuer wie die Nex-5n. Die Bildqualität ist vergleichbar, aber das Gehäuse der NEX-7 besteht aus einer Magnesiumlegierung und mit drei Drehrädchen ist der Bedienkomfort deulich höher als die Menüsteuerung der NEX-5n. Zudem wurde ein OLED-Sucher hoher Qualität integriert.

Warum ist die NEX-7 dann nicht auf der Wirecutter-Empfehlungsliste ganz oben? Weil das Objektivangebot einfach nicht in der gleichen Liga mitspielt wie der Kamera-Body. Das einzig herausragende Objektiv ist der 24mm-Weitwinkel von Carl Zeiss (SEL-24F18Z) mit f/1,8, der aber viel zu teuer ist. Wenn man die NEX-7 mit diesem Objektiv verwendet, kommt man auf einen Gesamtpreis von über 2.000 Euro und dafür kriegt man schon eine gebrauchte Canon 5D Mark II und ein oder zwei ordentliche Objektive. Kommen neue, bessere und preiswertere Objektive für die NEX-7 auf den Markt, sieht die Sache wieder anders aus.

Welche Hardware steht eurer Meinung nach ebenfalls kurz vor einem neuen Produktzyklus?

[Via Wirecutter - Don't Buy This Stuff Right Now]

Tags :
  1. Stimme bei allem bis auf die TVs zu.

    Bis Mitte des Jahres erscheinen neue TV Geräte. Diese werden dann bis Ende 2012 getestet. Ende 2012 sind aber schon wieder neue verfügbar.

    1. DAS Problem wirst du immer bei allem haben, das morgen ein noch besseres Gerät auf den Markt kommen wird. Aber gerade bei den TV Geräte wurde ich noch 4 Woche. Warten. Dann is Fußball em/wm (was weis ich) und da gibt’s erfahrungsgemäß immer günstige Angebote.

  2. Auf Fernseher würde ich in Zukunft sowieso verzichten, da jetzt die neuen Beamer mit Full-HD auf Basis von LED für € 1’500 verfügbar sind. Da lohnt ein Fernseher wirklich nicht mehr…

  3. Die Webseite ist eine US Seite mit rein amerikanischen Produkten und die Hinweise hier bedingt nutzbar:
    “Abwarten bis: …. Intels Ivy Bridge (spätes Frühjahr 2012)”
    Frühjahr 2012 ist JETZT ??

    Best TV (for now ) : Panasonic TC-PST50
    Amazon.de : Ihre Suche nach “Panasonic TC-PST50″ ergab leider keine Produkttreffer.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising