Smart Dot: iPhone als Laserpointer nutzen

Smart Dot erweitert das iPhone um einen Laserpointer. Die Erweiterung wird einfach in die 3,5-Millimeter-Buchse gesteckt, die normalerweise für die Kopfhörer gedacht ist. Zusammen mit der App des Anbieters emittiert Smart Dot einen roten Laserstrahl.

Die App bietet aber noch weitere Funktionen, die zum Laserpointer passen. So lassen sich iPhone und Mac bzw. PC miteinander verbinden, um das Smartphone als Fernbedienung für Keynote- oder PowerPoint-Präsentationen zu nutzen. Voraussetzung ist, dass beide Geräte im selben WLAN angemeldet sind und auf dem Rechner ebenfalls die Software des Anbieters läuft. Im Presentation Mode blättert der Anwender aber nicht nur durch die Folien, sondern bewegt auch die Maus über ein virtuelles Touchpad auf dem iPad-Display.

Die Entwickler von Tangram wollen den Smart Dot noch in diesem Monat in den Handel bringen. Ob das Gerät auch in Deutschland erhältlich sein wird und was es kosten soll, ist noch unklar.

[via techfresh.nettangram.kr]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

6 Antworten auf Smart Dot: iPhone als Laserpointer nutzen

  1. Jan 10 Apr 2012, 13:15

    Cool nur wo kann ich das kaufen. Der Oginal Shop ist auf Koreanisch was ich nicht so gut verstehe gibt’s da auch schon so eine Art-Eu Shop?

  2. handyzubehoer 11 Apr 2012, 7:44

    Schade! Jetzt kann man nicht kaufen!

  3. Samsung Galaxy S3 Tasche 11 Apr 2012, 10:42

    Super. Es ist wirklich fortschrittlich.

  4. Klaus 06 Jul 2012, 13:47

    Das Teil hat Laserklasse 3R.
    Zumindest steht das so auf dem Beipackzettel.

    Dies ist so nicht zulässig. Maximal erlaubt ist Laserklasse 2.
    Der Hersteller täte gut daran, sein Produkt entweder mit der richtigen Laserklasse herzustellen oder den richtigen Informationszettel beizulegen.

    Als lesenswerte Webseite empfehle ich
    http://ec.europa.eu/consumers/dyna/rapex/rapex_archives_en.cfm

    Da kann man dann auch nachlesen, was passiert, wenn man solche Geräte (und anderes “Zeugs”) auf den Markt bringt.

    • Jürgen 21 Nov 2012, 16:38

      Ich hab’s mir direkt beim Hersteller besorgt. Allerdings funktionieren die Laser nicht bei europäischen iPhones aufgrund der abweichenden Ausgangsspannung am Audioanschluss.