Jammern auf hohem Niveau: Warum das Display des neuen iPads Raum für Verbesserungen lässt

neues-iPad1-300x1951

Der größte Vorzug des neuen iPads ist zweifelsfrei sein hochauflösendes Retina-Display. Testberichte schwärmen von brillanter Schärfe und überragender Farbdarstellung. Unsere Kollegen von ZDNet haben trotzdem den kritischen Blick gewagt.

Apples neues iPad siegt gegenüber seinen Konkurrenten zweifellos nach Punkten. Denn mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln stellen die technischen Daten seines Displays derzeit die Krönung der Bildschirmtechnologie dar.
Mit der hohen Auflösung des neuen iPads ließen sich generell mehr Inhalte auf gleicher Fläche darstellen. Statt aber mehr Content auf den Bildschirm zu bringen, hat Apple die zusätzlichen Pixel in die bestehenden Inhalte gesteckt. So gibt das neue iPad die dargestellten Abbildungen mit deutlich mehr Pixeln und damit gestochen scharf wieder.

Zur bemerkenswerten Bildqualität des neuen iPad trägt allerdings nicht nur die extrem hohe Auflösung, sondern auch die brillante Farbdarstellung des neuen iPads bei. Denn die gemessenen Werte des Displays zeigen, dass es fast 99 Prozent der Farben des sRGB-Farbraums wiedergibt.

Doch ist damit das Ende der (aktuellen) Fahnenstange wirklich schon erreicht? Oder haben Apples Konkurrenzen in den kommenden Monaten eine reelle Chance, den Hersteller in Sachen Display-Technologie zu überbieten?

Unsere Experten von ZDNet haben die neue Mattscheibe genauer unter die Lupe genommen und aufgezeigt, dass trotz aller Vorzüge des neuen Displays die Spitze der Bildschirm-Evolution noch lange nicht erreicht ist.

Tags :
  1. so ein kleiner Artikel und so viel falsch bzw. nicht wirklich korrekt beschrieben:

    “Mit der hohen Auflösung des neuen iPads ließen sich generell mehr Inhalte auf gleicher Fläche darstellen”

    auch mit den verbauten Displays der Konkurrenz liese sich mehr Inhalt pro Fläche darstellen, dazu braucht es kein Retina 2 Display. Die Frage ist nur, macht das Sinn ? Nein macht es nicht, da die anzuzeigenden Elemente sonst zu klein werden. Da hilft auch eine bessere Auflösung des Displays nicht wirklich viel. Die Icons zB haben ja nicht die Größe die sie haben, weil die Displays nicht mitmachen würde wenn man sie kleiner macht, sonder sie haben ihre Größe weil es so am besten bedienbar und erkennbar ist…

    “So gibt das neue iPad die dargestellten Abbildungen mit deutlich mehr Pixeln und damit gestochen scharf wieder.”

    Mit mehr Pixeln ja, aber nicht mit mehr Inhalt. Ich gehe mal stark davon aus, dass hier zu 99% die Pixel einfach doppelt dargestellt werden, da das meiste Ausgangsmaterial sicher nicht in der Auflösung verfügbar ist, von Internet-Seiten ganz zu schweigen oder jeglichen Filmen.
    Die einzige Quelle die das Potential des Displays ausnutzt sind meiner Meinung nach Kamera-Bilder mit hoher Auflösung.

    “den Hersteller in Sachen Display-Technologie zu überbieten”
    Mittlerweile sollte auch schon der Dümmste verstanden haben, dass Apple kein Display Hersteller ist sondern sie durch ihre Macht im Markt und einer Menge Schotter die Möglichkeiten haben, die aktuellsten Technologien einzukaufen und für sich zu beanspruchen.

    1. soweit kann ich nur zustimmen, aber das mit dem dass die ganzen pixel einfach doppelt dargestellt werden (was prizipiell auch falsch wäre weil sie 4fach dargestellt werden müssen ;)) is denke ich zwar bei einigen sachen der fall, allerdings profitieren davon nicht nur fotos, allgemein ist es so dass schrift nunmal als vektorgrafik vorliegt, und text sieht auf dem ipad in fast jeder app besser aus, und damit sehen auch die meisten websites besser aus.

  2. Ich war am Freitag noch bei LG Display in Südkorea (bin zzt dort) und habe dort das iPad 3 display gesehen… Allerdings auch alle anderen Displays die LG zzt macht. ZB ein 4x HD Touch 3D Panel und durchsichtige Displays… oder auch bewegliche Displays.

    Es ist doch logisch das da noch mehr nach oben geht. Apple will doch auch nächstes Jahr das iPad 4 loswerden…

  3. Ähh toll du hast ein neues iPad gesehen … nicht schlecht! Oder willst du behaupten das die Displays von LG gemacht werden?

  4. “…Oder haben Apples Konkurrenzen in den kommenden Monaten eine reelle Chance, den Hersteller in Sachen Display-Technologie zu überbieten?…”

    Sollte für Samsung ja eigentlich nicht schwer sein die eigenen Displays in eigene Tablets zu verbauen. Es sei denn Apple hat ein Patent darauf hochauflösende rechteckige Displays zu verbauen.

    Ich finde es schon länger amüstant, dass das einzige wirklich “Erstaunliche” am neuen iPad(der Rest ist einfach eine Anpassung auf aktuelle Technologie) das Display ist und dieses vom größten Konkurenten hergestellt wird. Und das bei einer Firma, die immer jammert, dass die Konkurenz ihre Technologien verwendet und selbst angeblich keine Ideen hat….

    so long Florian

    1. “… dass das einzige wirklich “Erstaunliche” am neuen iPad(der Rest ist einfach eine Anpassung auf aktuelle Technologie) das Display ist …”
      Das bedeutet im Umkehrschluss ja dass das Display nicht zur aktuellen Technologie gehört. Des weiteren ist jedes Update und jedes neue Produkt in der Regel eine Anpassung oder zumindest eine Annäherung an die die aktuelle Technologie – also den Stand der Technik.

  5. Das Display kommt von Samsung! Ist das nicht lustig und gleichzeitig sehr interessant. Wem gehören die Lorbeeren für das Display? Na! :D

    1. Oh jetzt kapier ich das erst!
      Also ich bin eigentlich davon ausgegeangen dass das inzwischen auch bei Samsung-Handy-Usern bekannt ist:
      Also Samsung Electonics – die die also die Handys herstellen – haben bis auf den Namen mit Samsung SDI oder Samsung mobile Display – das sind die mit den “haha” Displays – nicht viel gemein.

  6. Also das Ende der Fahnenstange ist sicherlich nicht erreicht. Technisch ist auch heute schon mehr möglich. Es ist wohl eher die Frage wieviel Geld die Kunden bereit sind für eine bestimmte Technologie auszugeben bzw. mit welchen Kosten eine bestimmte Technologie umsetzbar ist.

    1. Das Problem ist weder der Preis für den Hersteller noch die Mehrkosten für den Kunden, sondern der Akku und der “Antrieb” für so ´ne Monster-Auflösung, möchte ich mal behaupten

  7. Wie der vorherige Wunschartikel zu den nächsten iPads: Lasst uns alle mal Wünsche äußern.

    So ein Blödsinn!
    Luft nach oben ist immer, die korrekte frage lautet, was ist derzeit -auch finanziell- möglich?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising