Neues Wundermittel soll jedweden Tumor schrumpfen lassen

Forscher haben ein Medikament entwickelt, das ihrer Meinung nach alle Tumorarten schrumpfen oder gar komplett verschwinden lassen kann.

Ein in National Academy of Science veröffentlichter Artikel erläutert eine neue Behandlungsmethode, die auf einem Antikörper basiert, der ein Protein auf Tumoren blockiert. Dieses Protein verhindert, das Fresszellen des Immunsystems die Zellen erkennen und zerstören. Bisher zeigte sich das Mittel wirksam bei Brust-, Eierstock-, Darm-, Blasen-, Gehirn-, Leber und Prostatatumoren, die Mäusen transplantiert worden waren.

Die Behandlung zielt auf und blockiert das Protein CD47, welches sowohl von gesunden, aber eben auch von Krebszellen getragen wird. Indem das Protein gezielt geblockt wird, können alle Arten von Tumoren beseitigt werden. Und obwohl dabei auch einige gesunde Zellen angegriffen werden, haben sich diese Auswirkungen aus Sicht der Forscher als nur kurzzeitig und vernachlässigbar erwiesen.

In den letzten Jahren wurde die Technik schon bei Tumoren im Lymphgewebe und Leukämie angewandt, die neuesten Erkenntnisse schlagen nun aber die Verwendung auch bei anderen Tumorarten vor. Irving Weissman, einer der Forscher, bestätigt, dass CD47 auf jedem getesteten Tumor gefunden wurde.

Leider wird es noch einige Zeit dauern, bis ein solches Medikament auch praktisch verwendet werden kann, nach einer kürzlich erhaltenen 15 Millionen € Zuwendung kann ein größerer Fortschritt aber erwartet werden. [PNAS via Science]
Foto: Trif/Shutterstock

[Oliver Schwab / Jamie Condliffe]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

7 Antworten auf Neues Wundermittel soll jedweden Tumor schrumpfen lassen

  1. Nathan 27 Mrz 2012, 16:39

    Kann man sich da möglicher Weise bei irgendwelchen Testgruppen anmelden?

    • Chris R. 18 Apr 2012, 16:06

      Bitte gebt bescheid, sobald sich die Möglichkeit ergibt an einer Testgruppe teilzunehmen!!
      Vielen Dank!!

  2. opfer 27 Mrz 2012, 16:57

    Hab zwar kein Krebs,finde das aber sehr gut,was die da so alles erforschen.
    Kann man die Tabletten auch vorbeugend nehmen ? :-)

    Gezielt ein Medikament testen geht glaub ich nicht,aber man kann ja andere Tests machen um eben solche Sachen zu unterstützen und Geld gibts auch dafür.

    • Nathan 27 Mrz 2012, 17:08

      Nun ja .. die brauchen zum Testen ja schon Leute die Krebs haben, oder? Ich kenne jemanden der gleich mehrere Sorten hat.

  3. Gisela 27 Mrz 2012, 17:52

    Wenn man sich überlegt, was die Ärzte, die Krankenhäuser und die Pharmaindustrie so alles an einem Krebspatienten verdienen, scheint es mir so, als würde man gar kein Mittel gegen Krebs finden wollen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es da nicht schon etwas geben würde, wenn nicht wirtschaftliche Interessen dagegen stünden. Strahlentherapie, die Geräte dafür, Chemotherapie, Reha-Zentren etc. etc. All das würde wegfallen, wenn man Krebs mit einer einfachen Tablette heilen könnte. Wobei: Vielleicht kommt das ja auf den Markt und eine 12-Monats-Packung kostet dann 150.000 Euro. Da ich auch schon sehr nahestehende Menschen an den Krebs verloren habe, hoffe ich, dass es doch tatsächlich in absehbarer Zeit möglich sein kann, Krebs per Tablette zu überwinden. Vielleicht ist Krebs für die nächste Generation sowas wie wenn man heute eine Grippe hat.

  4. egal 28 Mrz 2012, 11:04

    Gisela hat schon alles gesagt, dem ist nichts mehr hinzu zu fügen :)

  5. aber 28 Mrz 2012, 20:20

    Wenn jetzt Pharmaindustrie XY dieses Mittel vertreibt, werden sie enorme Gewinne verbuchen und das ist eben nach dem Kapitalismus gut, sprich es könnte was werden mit dem Produkt ;)