Python 5000: Schlaglöcher innerhalb von zwei Minuten flicken

Schlaglöcher sind definitiv keine Freude, für niemanden. Sie sind aber besonders unbeliebt bei kommunalen Straßenbehörden, die jährlich Millionen für Straßenreparaturen ausgeben müssen. Doch eine neue automatisierte Schlagloch-Reparatur-Maschine könnte es einem einzigen Arbeiter möglich machen, die Arbeit eines gesamten Teams in nur zwei Minuten zu erledigen.

Schlaglöcher entstehen durch das Eindringen von Wasser, Temperaturschwankungen und der Hektik der Autos und Lastwagen, die ständig auf der Straße fahren. Am stärksten betroffen sind dicht besiedelte städtische Gebiete mit großen Temperaturschwankungen. In New York City beispielsweise mussten letztes Jahr ganze 418.000 Schlaglöcher und bereits 164.000 in diesem Jahr geflickt werden.

Traditionell gehen die Arbeiter nach einer Sechs-Stufen-Methode vor, um so ein Schlagloch zu flicken. Zunächst stellen sie Absperrkegel auf, die meist zwei Spuren mehr einnehmen als nötig ist, dies hängt jedoch auch von der Uhrzeit und dem jeweiligen Verkehr ab. Als Nächstes markieren sie den Bereich, der repariert werden muss. Danach entfernen sie den beschädigten Asphalt und wenden ein haftendes Öl an allen Seiten des Lochs an, damit es sich mit dem neuen heißen Asphalt verbinden kann. Dieser Asphalt wird dann in kleinen Einheiten eingefüllt und später an den Rändern abgedichtet, damit zukünftig kein Wasser mehr eindringen kann. Dieser Prozess kann von einer halben Stunde bis zu vier Monate dauern. Es scheint schrecklich viel Mühe und Zeit einzunehmen, nur um ein Loch zu füllen und dieses dann festzutreten. Deshalb ist der “Python 5000″ so wichtig, denn er kann all diese Aufgaben mit nur einem Arbeiter und einer einspurigen Absperrung erledigen. Das Fahrzeug kann dabei bis zu fünf Tonnen kalten oder heißen Asphalt, der mit Motor-Abgas erwärmt wird, mit sich führen.

Auf der Baustelle richtet der Arbeiter die Vorderseite der Maschine zum Schlagloch aus und benutzt eine Luftdüse an dem gelenkigen Arm, um das Loch von Steinen, Wasser und anderen Verunreinigungen zu befreien. Dann besprüht er es mit Öl und gießt den Asphalt ein, den der Gelenkarm zum Abschluss noch mal begradigt, bevor sich das Gefährt dem nächsten Schlagloch zuwendet. Dieser gesamte Prozess nimmt nur zwei Minuten ein und der Arbeiter muss kein einziges Mal die Maschine verlassen.

New York City testet momentan den Python 5000 in allen fünf Stadtteilen. Bestimmte Teams werden ihn einige Wochen nutzten und danach die Reparaturen überwachen, um sicherzustellen, dass sie genauso gut, wenn nicht sogar besser sind, als das Ergebnis der herkömmlichen Methoden. [Andrew Tarantola/Helene Gunin]

[via Mike Bloomberg]

YouTube Preview Image
Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

6 Antworten auf Python 5000: Schlaglöcher innerhalb von zwei Minuten flicken

  1. hoschi 22 Mrz 2012, 15:28

    Ich weiss nicht, es ist ja nicht so als ob die Arbeiter vorher keine Maschinen eingesetzt hätten und an der grundsätzlichen Problematik ändert diese Maschine eigentlich auch nichts. Ich glaube, das liest sich deutlich besser als es im Endeffekt ist.

  2. sülznase 23 Mrz 2012, 1:12

    Ähhhh… äh, äh, äääh. Aäääääh, ääh, äh.

  3. Tobi 23 Mrz 2012, 5:37

    Kann man eine Produktvorstellung so verhauen? Ich konnte mich überhaupt nicht auf das Gerät konzentrieren, weil der Vortrag so extrem störend war! Ähhh ahhm äääääh the äääh ahhhh

  4. egal 23 Mrz 2012, 13:25

    In 2 Minuten geflickt und in 2 Wochen Schlagloch wieder da ^^

    BTW:
    Hatte mal einen Bericht im TV gesehen, da hat eine Kommune einen recht stark befahrenen Straßenzug “testweise” mit einem neuen Belag erneuert, der zum Teil aus recycelten Kunsstoffabfällen zusammengesetzt wurde und siehe da, schon 2-3 harte Winter OHNE Schaden überstanden.

    Nur blöd, das sowas nicht in ganz Deutschland eingesetzt wird, da wird lieber althergebracht geflickstückelt und kaum ist der Winter vorbei, sind die Schlaglöcher schlimmer als vorher :(

    Sowas nennt man dann wohl “Arbeitplatzerhaltung”, da ja immer ne Menge zu flicken erhalten bleibt ^^

  5. total normal... 24 Mrz 2012, 15:24

    Lüttkamp in Hamburg, Kreuzung Sprützmoor:
    Straßenbelag auf ganzer Breite im letzten Herbst erneuert, nach weniger als 5 Monaten, einem Winter (2011/2012) ohne nennenswertem Schneefall oder stärkerem Frost schon die ersten Löcher. Einfach unglaublich!

    Hatte mich schon gewundert, als sie beim Einbau auf die Straßenwalze verzichtet hatten.
    Hauptsache billig…

  6. jogi 08 Mrz 2013, 11:25

    Wo kann man in Deutschland diese Maschine kaufen ?