Verlorener Sohn findet nach 25 Jahren durch Google Earth nach Hause

original

1987 verschwanden der fünf Jahre alte Sanroo Brierly und sein Bruder, als sie auf dem Heimweg im Zug einschliefen und erst außerhalb der Landesgrenzen von Indien wieder zu sich kamen. 25 Jahre später hat Brierly nach Hause gefunden - mit Hilfe von Google Earth. Über die Zeit direkt nach der verhängnisvollen Reise ist leider nur wenig bekannt, und die wenigen Details zählen weniger zu denen, die man gerne hört: Nach einem Monat der Suche wäre Brierly beinahe ertrunken, außerdem ist er nur knapp einer Entführung und dem Verkauf in die Sklaverei entkommen. Noch schlimmer erging es seinem Bruder, der zu einem nicht näher bekannten Zeitpunkt verstarb.

Nachdem Brierly aufgefunden wurde hat ihn ein australisches Paar adoptiert und ermöglichte ihm weit weg von seiner Heimat ein Studium an der Universität Canberra. Die Suche nach seiner Familie habe er jedoch nie aufgegeben und vor etwa 10 Jahren schließlich auf das Internet ausgeweitet. Mit einigen Erinnerungen an seine Kindheit und Google Earth bewaffnet, machte er sich auf die Suche nach einem Ort, der dem seiner Erinnerungen glich und wurde im vergangenen Monat fündig.

Nach einer solchen Odysee ist es nur verständlich, dass Brierly einer Verfilmung seiner Lebensgeschichte plant – würdet Ihr das etwa nicht? [Kyle Wagner / Johannes Geissler]

[Indian Express, The Mercury via Ycombinator, Google Earth Blog]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising