Android-Apps übertragen persönliche Daten an Werbenetzwerke

decayedandroid2

Viele werbefinanzierte Gratis-Apps aus dem Android Market greifen persönliche Daten ab und übertragen sie an Werbenetzwerke, darunter so bekannte Apps wie SoundHound Free und Fruit Ninja. Das stellten Sicherheitsexperten von MWR InfoSecurity fest, als sie den Code der Apps unter die Lupe nahmen.

Die Apps haben zwar die Genehmigung des Nutzers, auf bestimmte persönliche Daten zuzugreifen, doch dass diese dann weitergeleitet werden, erfährt er nicht. So gelangen etwa Kontakte, Kalenderdaten und der aktuelle Standort zu Werbetreibenden des Netzwerks MobClix.

Laut Rob Miller von MWR InfoSecurity überprüft Google mit seinem Sicherheitstool Bouncer die eingereichten Apps zwar auf Malware, doch nicht auf Datenschutzverstöße. Er empfiehlt: “Wer seine Daten nicht preisgeben will, der sollte sie [die Apps] nicht installieren.”

[Channel 4 via ZDNet.de]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising