AIRE: So lädt der eigene Atem den iPhone-Akku auf

aire

Auf der Suche nach immer neuen Möglichkeiten, saubere Energie zu produzieren, entstehen teilweise recht kuriose Konzepte. Eines davon ist AIRE. Die Idee dahinter: Den menschlichen Atem in Strom konvertieren, um damit ein iPhone aufzuladen.

Ausgedacht hat sich das Ganze der brasilianische Designer João Paulo Lammoglia. Das Gerät wird – sollte es einmal in Produktion gehen – wie eine Maske über das Gesicht gestülpt. Winzige Turbinen im Mundstück sollen dann den Atem in elektrische Energie umwandeln, die wiederum ein iPhone auflädt. Das sieht zwar gewöhnungsbedürftig aus, sorgt aber für grüne Energie – grüner geht’s fast nicht mehr.

[via technabob.com]

Tags :
  1. Könnt ihr bitte alle Beiträge weglassen, in denen Designer sich irgendetwas ausgedacht haben, was gar nicht existiert bzw. existieren wird. Danke!

  2. Dafür verbraucht man selbst mehr Energie, da die Atemmuskulatur härter arbeiten muss. Dann ist man irgendwann ein Toastbrot mehr und die Energie ist garnicht mehr so grün…

    1. Stimmt genau und wäre dann ganz hervorragend für Laktoseintolerante geeignet. Die würden auf ihrem täglichen Flug zum Mond (Big Bang Theory ;)) ihre Smartphones locker dreimal aufladen können . >:D

  3. … wohnen alle iPhonebenutzer in der Pampa, oder, was soll der ganze Schwachmatismus mit Solar … Aire … etc. … oder, die Stromrechnung nicht bezahlt :-)

    1. Vielleicht ist dir nicht klar woher der Strom kommt, aber irgendwann wird da keiner mehr herkommen wenn wir nicht BALD auf erneuerbare Energie umsteigen.
      Oder haben sie vielleicht ne Idee wo man noch nach Erdöl suchen soll und damit Autos und Kraftwerke betreiben kann OHNE die Ozon-Schicht zu beschädigen?

      Dein Kommentar ist wohl da her gekommen wo sie die Erdöl-Reserven versteckt haben…aus einem tiefen dunklen Loch…

  4. für länder in denen wenig strom vorhanden ist, bestimmt ne (gute?) idee. aber dennoch ist sie schräg.

    die möglichkeiten der energiegewinnung sind sehr sehr vielfältig. ich habe da gerade erfunden:

    ein gerät das die baubewegung in strom umwandelt. dazu muss man sich was um bauch schnallen, welches die atmung nur um 200% erschweren. ACHTUNG: nix für menschen die zu panik bei atemnot neigen. jedoch gewöhnt man sich nach einiger zeit dran.

    noch eine idee wäre es, wenn man das traubenzucker aus meinem blut in einem bioreaktor in strom umzuwandeln.

    man könnte aus einem fahrenden koffer strom machen. ach ne, gibts schon.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising