Nike+ – der Supersenor im Trainingsschuh

Der neue Nike+ Sports Sensor sitzt im Schuh und kann eure sportlichen Leistungen messen. Vier unterschiedliche Messwerte kann das kleine High-Tech-Wunder erfassen und aufzeichnen. Neben einem Beschleunigungsmesser und einem Drucksensor kann das kleine Gerät in der Schuhsohle sogar messen, wie hoch ihr springt.

Nike will den Nike+ Sports Sensor unter anderem in Basketball-Schuhen unterbringen. Über Bluetooth nehmen die Schuhsensoren sogar Kontakt mit dem iPhone des Besitzers auf, das die Daten aufzeichnet und visualisieren kann.

Vielleicht noch interessanter sind die Einsatzmöglichkeiten, die der Nike+ Sports Sensor im Training bietet. Die meisten Amateure haben keinerlei Zugriff auf spezialisierte Labore oder Trainingsmöglichkeiten, bei denen ihre Leistung genau überwacht wird und das Training entsprechend angepasst wird. Die Daten sollen an einen Onlinedienst von Nike übermittelt werden, der dann Trainingseinheiten spezifiziert, die der Sportler durchführen soll. Eine direkte Rückmeldung soll ebenfalls möglich sein, um dem Sportler mitzuteilen, was er richtig und was er falsch macht. Natürlich wird es auch Videoanleitungen zu den einzelnen geplanten Übungen geben. Spiele und Gegenüberstellungen der Leistungen von Freunden und Trainingspartnern will Nike ebenfalls integrieren.

Nike+ Training soll ab dem 29. Juni 2012 verfügbar sein. Der Nike+ Basketball-Schuh soll ebenfalls im Sommer erhätlich sein. [Casey Chan / Andreas Donath]

[Via Nike]

YouTube Preview Image

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

3 Antworten auf Nike+ – der Supersenor im Trainingsschuh

  1. abulafia 23 Feb 2012, 11:46

    Der Herr links unten auf dem Bild – ist das der Superseñor?

  2. Bugs Bunny 23 Feb 2012, 15:34

    Schuhe sind schick, jedoch immer noch kein Android-Support für Nike+
    Das gibt ein dickes -

    • Andreas Donath 23 Feb 2012, 15:40

      Tja das hat mich auch gewundert, aber offenbar reicht Nike die Zielgruppe “iPhonebesitzer” aus. Vielleicht haben sie (na sogar bestimmt) ihre Zielgruppe und deren Handyausstattung geprüft und festgestellt, dass sich die Android-Entwicklung nicht lohnt wegen zu geringer Quote. Und bevor ich jetzt gesteinigt werden: Das ist nur eine Vermutung :)