Autos ohne Fahrer in Nevada

KITT

Noch sind die passenden Gesetze zwar nicht verabschiedet, mittelfristig könnte der US-Bundesstaat Nevada aber einer der Vorreiter bei der Zukunftsvision von Autos ohne Fahrer werden. In einem ersten Schritt wurden die Weichen für die nötigen Testläufe gestellt.

Dabei geht es um eine ganze Reihe an Vorschriften, auf deren Basis die Automobilhersteller ihre zukünftigen Wagen mit virtuellem Chauffeur im Straßenverkehr testen dürfen. Ebenso wurden die Kosten für die nötige Testlizenz festgelegt. Zur Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer müssen während den Tests zudem immer zwei Personen im Wagen sein, wobei einer im Notfall die Steuerung übernehmen kann.

Noch sind Fahrzeuge wie KITT aus der 1980er US-Serie „Knight Rider“ natürlich Zukunftsmusik. Weit fortgeschritten sind bisher vor allem Versuche im militärischen Bereich. Langfristig soll sich die Technik aber auch im urbanen Umfeld durchsetzen. Anwendungsbeispiele sind hier etwa Taxis und Mobilität für Personen, die aus gesundheitlichen Gründen kein Auto mehr fahren dürfen.

Tags :