Philips’ Alu-Lautsprecher-Dock sucht einen iMac zum Unterstellen

xlarge_1f5cff4377258e53dd41ae6b01c1035a

Mit dem DS6100 präsentiert Philips ein stark in die Länge gezogenes iPhone-Dock, das sich durch sein Design für einen bestimmten Einsatzzweck aufdrängt: Es gehört einfach unter einen iMac.

Das DS6100 beherbergt ein Paar Neodymium Lautsprecher, die mit Ihrer Gesamtleistung von 20 Watt die integrierten Lautsprecher des iPhones vor Scham erröten lassen. Anschluss findet das iPhone über den üblichen Dock Connector, in dem es aufrecht stehen bleibt. Die Stromversorgung des Docks erfolgt über ein eigenes Netzteil.

Philips hat sich für ein hübsches Alu-Gehäuse entschieden. Das macht zwar auch alleine eine gute Figur. Aber insgesamt dürfte das DS6100 gerade für Besitzer eines iMacs interessant sein. Es passt im Format und Aussehen zum Desktop-Mac und ergänzt dessen integrierte Lautsprecher. Der Anschluss lässt sich über den AUX-Eingang des Docks herstellen.

Einen Nachteil hat das hochwertige Aluminium allerdings. Es ist deutlich teurer als Kunststoff und so verlangt Philips auch recht heftige 180 Dollar für das DS6100. Es kommt im Mai 2012 in den Handel. [Andrew Liszewski / Tim Kaufmann]

[Via Philips (PDF), ChipChick]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising