Bekleidung aus Kaffee wärmt von Außen

xlarge_72d5102ff1b6940dc4e1741a47a9e154

Bei den Minusgraden, die derzeit die Republik tiefgefrieren, hält ein Ausflug ins nächste Café nur kurze Zeit warm. Das macht neugierig auf die neuen Klamotten der Firma Virus, die als Stoff aus Kaffeemehl gewonnenes Spandex verwendet.

Alle Stücke der “StayWarm”-Kollektion werden aus etwas gefertigt, das Virus “Kaffee-Kohle” (“Coffee Char”) nennt. Kaffee-Kohle wird in einem geheimen Verfahren aus gebrauchtem Kaffeemehl hergestellt, das zu Fasern gesponnen wird. Diese sollen Wärme besonders effizient stauen und so die Temperatur an der Hautoberfläche um 12 Grad Celsius erhöhen.

Inwiefern das Gewebe noch Koffein enthält, das über die Haut aufgenommen werden kann, ist nicht bekannt. Die Faser soll aber gut darin sein, Schweiß nach außen zu transportieren und die Entstehung von Mikroben zu minimieren, deren zersetzende Wirkung Schweiß zum Stinken bringt. Die Boxer kosten 30 Dollar, die ärmellosen Tops rund 60 Dollar. Insgesamt sind neun verschiedene Kleidungsstücke erhältlich. [Andrew Liszewski / Tim Kaufmann]

[Via Virus, Gizmag]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising