Nike+ Fuelband: Der Life Coach fürs Handgelenk

Nike+_FuelBand_lr

Genug schlafen, gesund essen und ausreichend Kalorien beim Sport verbrennen – all das soll euch mit dem FuelBand von Nike nun noch viel besser oder überhaupt erst gelingen. Das Schlüsselwort? Datenanalyse.

Manch einer wird sich beim Blick auf das stylische Digital-Armband für Sportler an das Jawbone Up erinnert fühlen, das ähnlich wie das FuelBand als Kombination aus Sensorarmband und App für das iPhone auf den Markt kam und Bewegung, Schlaf und Nahrungsaufnahme des Nutzers überwachte. Aufgrund verschiedener Qualitätsmängel wurde das Jawbone Up inzwischen vom Markt genommen – und Nike verspricht nun alles viel besser zu machen.

Ebenso wie sein gescheiterter Vorläufer soll auch das FuelBand zu eurem ständigen Begleiter bei Tag und bei Nacht werden. Über einen Drei-Achsen-Beschleunigungssensor erfasst das Band dabei nicht nur eure Bewegungs- und Ruhephasen, sondern misst auch Zeit, Kalorienverbrauch und sportliche Aktivitäten.

Ob ihr auf dem richtigen Weg seid, könnt ihr über die 20 integrierten LEDs ablesen, die den gelungenen Lebenswandel des Trägers durch den freudigen Wechsel von Rot zu Grün feiern. Zusätzlich könnt ihr die erfassten Daten via Bluetooth oder USM an eine eigens kreierte kostenfreie iPhone-App übertragen.

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Wenn das Gerät dank der Sensoren unterscheiden kann, ob ich bei gleichem Puls gerade Treppen raufsteige, oder mich aufrege, dann wäre das m.M.n. einen Versuch wert. Stylisch finde ich es auch.

  2. Ich denke auch, das Fuelband von Nike ist ein “must have” – ein mit Swarovski-Diamanten besetzter Staubsauger für knapp 6000,- € übrigens auch. Ehrlich.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising