Apple-Store trackt Kunden über ihre iPhones

2058929337_ec6e70bb0d_b

Apple führt ein neues System ein, mit dem die Verkäufer im Apple Store vorgewarnt werden, wenn ein Kunde den Laden betritt, der Produkte online vorbestellt hat. Während das manchen Kunden unheimlich ist, freuen sich andere darüber, sich nicht mehr in eine Schlange stellen zu müssen.

Wer sich auf dem iPhone die App “Apple Store” installiert, kann in den Apple-Läden vorbestellen und seine Waren dann selbst abholen. Die Mitarbeiter der Läden erkennen ab sofort auf ihrem iPod touch, wenn sich der Abholer dem Laden nähert und können die Waren bereitstellen.

Nach Angaben der New York Times hatten 16 Kunden am vergangenen Freitag das System verwendet, als sie im kalifornischen Palo Alto ihre Einkäufe im Apple Store abholten.

Diego Aguirre, ein Verkäufer im Palo Alto Apple Store, sagte der New York Times, dass das neue System die Kundenzufriedenheit erhöhen sollte.
Zu Beginn des US-Weihnachtsgeschäfts wurde bekannt, dass außerdem zwei große Einkaufszentren die Bewegungen ihrer Kunden mit Hilfe einer eindeutigen ID im Laden verfolgen wollten. Das sorgte für einen Sturm der Entrüstung.

Auch wenn viele Anwender zunächst gegen die neue Technik sein sollten, ändern sie ihre Meinung vielleicht, wenn sie dadurch Zeit sparen, weniger lange anstehen müssen und ihre Einkäufe gleich mitnehmen können. Was zu der Frage führt, wo der Bequemlichkeitsfaktor aufhört und die unerträgliche Überwachung anfängt. Was meint ihr? [Jamie Condliffe / Andreas Donath]

[Via New York Times]

[Bild: Neil Bird/ CC BY 2.0]

Tags :
  1. Und alle anderen, die ihre Daten lieber schützen wollen, müssen dann länger warten weil die Spackos früher drankommen? Herzlichen Dank!

    1. Ist es denn sooo schlimm wenn Apple erfährt, dass du dich ihrem Laden näherst, wo sie dich doch sowieso gleich darin sehen werden? Ist das soo ein dramatisches Geheimnis?

      Wenn Leute meinen die Gesellschaft mit solchen Absurditäten aufhalten zu müssen können sie auch ruhig länger warten.
      Alles für die Datenschutzdiktatur.

    2. Stefan O. ist der einzige der das richtig sieht!
      Immer wieder kleine Einschnitte in der Privatsphäre damits nicht so auffällt und irgendwann ist die Kacke am Dampfen….

  2. “Nach Angaben der New York Times hatten am vergangenen Freitag das System verwendet, als sie im kalifornischen Palo Alto ihre Einkäufe im Apple Store abholten.”

    Wer hat das System verwendet? *häää*

    1. haha, du hast iwie recht, das Substantiv fehlt^^
      aber im ernst: ich finde das system irgendwie seltsam, nicht-iphone-besitzer müssen sich anstellen? find ich unfair…

  3. ich finds geil ich mein die spionieren ja mich nicht aus aber das ist mir auch bei swisscom der orange (schweiz) aufgefallen jedesmal wenn ich ca 1 min im laden war bekam ich ne sms von denen also ist das nichts neues

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising