Apple-Co-Gründer Ron Wayne wäre heute Multimilliardär

medium_wayne-110828-3

Apples "fünfter Beatle" Ron Wayne hat seinen zehnprozentigen Anteil an Apple zwei Wochen nach der Unternehmensgründung verkauft. Ihm waren die Risiken zu hoch. Dumm gelaufen: Heute wäre dieser Anteil 35 Milliarden US-Dollar wert.

Wayne wurde von Wozniak und Jobs als eine Art Streitschlichter in die Firma gebracht. Außerdem sollte er noch bei weiteren geschäftlichen Angelegenheiten eingesetzt werden.

Geschichten wie diese gibt es häufig in der IT-Branche. Aber diese dürfte als besonders bitter gelten, schließlich handelt es sich bei Apple um die derzeit wertvollste Firma der Welt. [Jack Loftus/Jens-Ekkehard Bernerth]

[Bloomberg via Apple Insider]

Tags :
      1. Mann mann mann bist du ein Schmock …. schonmal was von Höflichkeit gehört? Jakob oder Herr Ginzburg, du Troll …

        Und jetzt wieder ab in den Kindergarten …

  1. Tja,

    der olle Jobs hat auch auch jenen Geldgeber über das Ohr gehauen und vor dem ersten Großauftrag schnell mit dem Einstiegskapital abgefunden. Das ist vergleichbar mit dem Kollegen Zuckerberg, der bekanntermaßen auch nicht ganz hanseatisch tickt.

    Apple und Facebook – die große Offenheit und Lebenskunst – Innen ganz zugeschnürt und schwer am Daten sammeln.

  2. Er heißt Ronald Wayne.
    Er hat 800 Mio. ausgezahlt bekommen und dürfte damit glücklich bis an sein Ende leben können.
    Er ist seit 1998 in Pension und lebt heute in einem bescheidenen Häuschen im US-Bundesstaat Nevada.
    So .. jetz wisst ihr bescheid ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising