Lasergeschnittene Kamera für Fotofreunde

lasercutcamera1

Diese Kamera wurde mit einem Laser aus Kunststoff geschnitten und mit einigen ausgeborgten Teilen von "echten" Kameras versehen. Daraus wird dann eine Kamera für Rollfilm, mit der man wirklich fotografieren kann.

Die Laserschnitt-Kamera kann 120er-Rollfilm und 135er-Filme (35 mm) aufnehmen und mit unterschiedlichen Objektiven ausgestattet werden – besser gesagt mit zwei Stück Eines stammt von einer Konica Waiwai und das ist nur ein winziges Löchlein – und damit wird wird die Kamera zur Lochkamera.

Es ist allerdings nicht leicht, mit dem Modell zu fotografieren, da man die Belichtungszeit abschätzen muss. Die Kamera wurde von Da Studio aus Hong Kong entworfen. Der Verschluss stammt aus einer Holga. Wer will, kann die Kamera dank der veröffentlichten Pläne nachbauen. [Kat Hannaford / Andreas Donath]

[Via DIY Photography, Kit Da Studio, Lomography]

Tags :