Neues Apple-Patent: Der Privacy-Bildschirm

FirstApplePhone[1]

Am 19. Mai veröffentlichte das amerikanische Patentamt Apples neusten Patentantrag für einen neuartige Bildschirmgeneration: Lediglich Personen, die sich direkt vor dem Gerät befinden können auf dem Bildschirm etwas erkennen.

Der Effekt wird durch den sogenannten “Beem Steering Modus gesteuert. Dadurch wird das Licht so gebrochen, dass nur in einem bestimmten Winkel etwas zu erkennen ist. In überfüllten Straßenbahnen könnte dies eine Gefühl von mehr Privatsphäre vermitteln.

Bislang wurde bei Bildschirmen immer ein möglichst großer Betrachtungswinkel angestrebt, Apple scheint hier mit dieser Tradition brechen zu wollen. [Klaus Deja /Andrew Tarantola]

[via Patently Apple]

Tags :
  1. @sfx: Bei Geldautomaten ist die Technik aber alles andere als ausgereift… bzw. gibbet nich wirklich viele automaten damit.

    Außerdem… was is daran neu? die ersten TFT-Geräte konnte man auch nur aus bestimmten winkeln betrachten ^^

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising