Wo bleibt der iPhone-Drucker?

Es gibt zahlreiche iPhone-Schutzhüllen für alle erdenklichen Zwecke. Aber es gibt bislang kein einziges Gehäuse mit einem Drucker, der ähnlich wie ein Polaroid-Fotoapparat ein kleines Bild ausdrucken kann. Warum nur?

Mac Funamizu hat jetzt etwas Vorarbeit geleistet und eine iPhone-Hülle als Konzeptdesign vorgestellt, die einen winzigen Drucker enthält, mit dem kleine Fotos zu Papier gebracht werden können. Außerdem soll die Hülle das Geotagging der Fotos übernehmen und QR-Tags zu den Fotos ausdrucken.
Und die Basis-Technik existiert eigentlich schon in Form von Polaroids ZINK-Druckern. Im dafür erforderlichen Spezialpapier sind unterschiedliche farbige Kristalle untergebracht, die beim Drucken erhitzt und dadurch sichtbar gemacht werden. Dadurch kann der Drucker sehr flach gebaut werden.

Die QR-Tags enthalten einen Link auf die Originalversion des Bildes, die der Anwender zum Beispiel bei Bilderdiensten wie Flickr oder Picasa online stellen kann. Der Empfänger des Miniaturabzugs kann so auf Wunsch problemlos die Originalversion des Fotos online abrufen.

Die Idee ist ehrlich gesagt ziemlich gut. Was meint Ihr? [Kat Hannaford / Andreas Donath]

[Via Mac Funamizu, Yanko Design]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

12 Antworten auf Wo bleibt der iPhone-Drucker?

  1. Andy 04 Mai 2011, 12:53

    Weil wir im digitalen Zeitalter leben. Warum muss ich das Ding am Handy ausdrucken um es jedem zeigen zu können, wenn ich es auch einfach jedem schnell schicken kann? Günstiger und effizienter!

    • Stani 04 Mai 2011, 18:40

      Klebbare Fotos wären mit sicherheit für einige Personen bzw. Berufsfelder interessant…

    • TheRaPitoR 05 Mai 2011, 12:00

      Weil es einfach mehr spaß macht jemanden ein tolles Foto in die hand zu geben und da sich irgenwie sowieso alle handy,s nicht Ordentlich verbinden lassen (ich hätte keine ahnug wie ich ein Iphone bild auf mein Android handy schicken könnte ) fände ich so etwas Mal wirklich was neues Hüllen sind so lahm ^.^

  2. Emsblog.de 04 Mai 2011, 12:55

    Also ich würd mir sowas wünschen.. dann aber mit Akku + Bluetooth, nicht nur für iPhone.. Günstige Rohlinge dazu und den Drucker erschwinglich.

  3. Friederike 04 Mai 2011, 14:40

    Mit so einem Vornamen kann man nur für Apple designen! ;)

    Von mir sehr geschätzte Anwendungsmöglichkeiten wären die Online-Tickets der Deutschen Bahn oder von Konzerten, die man ja leider immer ausgedruckt haben muss… vorausgesetzt, die Anbieter würden das kleine Format akzeptieren.

    Also, so als Übergang, bis irgendwann die Tickets auch in elektronischer Form gelesen werden können. ;)

  4. sonic 04 Mai 2011, 20:03

    sowas gibt es doch schon, nur das der pogo eben nichi iphone kompatibel ist – dank iphone blue tooth ;(

  5. chris 04 Mai 2011, 22:31

    Das stimmt so nicht! Es gibt von Polaroid einen Drucker mit dem Namen PoGo.
    Den habe ich mit meinen Kollegen unserem Chef zum Geburtstag geschenkt!
    Berichtet mal über das Teil…

  6. chris 04 Mai 2011, 23:44

    polaroid pogo funftioniert mit dem iphone.
    dazu gibts auch einige videos bei youtube.

    hier mal einer:
    http://www.youtube.com/watch?v=_LzZ1QpM0TA&feature=youtube_gdata_player

  7. Pingback: Wo bleibt der iPhone-Drucker? – gizmodo.de | farbdrucker.com

  8. thomas 10 Mai 2011, 9:57

    muss man denn unterwegs mit dem handy auch noch drucken?

  9. Veruca 06 Jul 2011, 9:17

    You really saved my skin with this infoarimton. Thanks!