Deep Green: Die Maschinen übernehmen

Deep_GreenMan muss sich als Mensch heutzutage schon in genug Bereichen mit Maschinen messen. Reicht es nicht aus, dass die Dinger besser Schach spielen als wir? Müssen sie uns jetzt auch noch im Billard schlagen? Wer übrigens noch nie Augmented Reality Billard gesehen hat, sollte sich unbedingt das Video anschauen…

Was wir hier sehen ist ein Projekt des computer vision lab der Queens University. Ein Projekt, an dem noch aktiv gearbeitet wird. Der Deep Green genannte Billard-Roboter ist aber bereits jetzt über dem Amateur-Niveau.

Deep_Green

Noch viel cooler finde ich hingegen Augmented Reality Billard. Das ist im letzten Teil des Videos zu sehen. Damit werden direkt auf dem Tisch Linien eingezeichnet die einem zeigen wohin die Kugel rollen wird. Eine sehr coole Technologie. Damit könnten selbst Billard-Versager wie ich endlich mal eine Kugel einlochen. [Maxim Roubintchik]

[via Projektseite]
YouTube Preview Image

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

6 Antworten auf Deep Green: Die Maschinen übernehmen

  1. lemming 18 Sep 2009, 16:13

    Der Roboter bescheißt. Ein Fuß muss auf dem Boden sein, beim Stoßen.

  2. Micha 18 Sep 2009, 16:52

    das seh ich aber genauso^^

  3. Max 19 Sep 2009, 20:30

    Bemerkenswert ist höchstens der Roboter. Die erforderliche Rechenleistung dahinter ist nämlich miniminiklein.

  4. watches 20 Sep 2009, 19:31

    nicht mal

  5. Pingback: Deep Green – Augmented Reality Billard : misterhonk.de

  6. Pingback: Der cleverste Billiardtisch der Welt Deep Green nutzt Linux | Linux und Ich