Festplatte am Hals

USB-Sticks, die auch Schmuckfunktion erfüllen, sind ja nichts wirklich Neues, auch wenn man sich immer wieder mal an einem Stick erfreut, dessen 4GB, 8GB oder auch mal 16GB hübsch verpackt sind.

Gresso dagegen wäre nicht Gresso, wenn man nicht richtig Gas geben würde – was in diesem Fall eine Speicherkapazität von 192GB bedeutet.

Was in dem glitzernden Anhänger steckt, entspricht also dem, was man üblicherweise als Festplatte in seinem Notebook mit sich herumschleppen würde – Gresso kommt auf diese Kapazität durch drei Flash-Karten mit jeweils 64GB.

Und damit das auch äußerlich nicht schäbig wirkt, wird beim Material natürlich nicht gegeizt: 200 Jahre altes afrikanisches Schwarzholz darf es schon sein, dazu ein paar Diamanten und 18K Gelb- oder Weißgold.

Das hat natürlich seinen Preis, der – wir ahnen es – für den Normalbürger unerschwinglich ist: 5.000 Euro soll jedes Exemplar aus der auf 99 Stück begrenzten Serie kosten. [Dieter Jirmann]
[Chipchick]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>