True Blue: Koreaner finden das wahre OLED-Blau

OLED Displays sind toll, sie verbrauchen weniger Energie und sind dabei genauso hell und sogar noch farbintensiver als beispielsweise LCD Screens. Dazu kommt, dass sie vom Betrachtungswinkel her die Nase vorn haben. Doch es gibt auch ein paar Probleme mit OLEDs, beispielsweise dass es meines Wissens momentan kaum einen OLED Bildschirm gibt, der über elf Zoll Bildschirmdiagonale hinausgeht. Doch jetzt haben Wissenschaftler der Universität Pusan, Südkorea einen Durchbruch in der OLED-Technologie zu verzeichnen. Während bisher energieeffiziente Rot- und die Grünanteile der OLEDs keine Probleme machten, hatte man...

… mehr als genug Ärger mit den Blauanteilen. Die wollten einfach nicht gelingen, zumindest nicht in einer was den Energieverbrauch angeht sparsamen Version. Der Leiter der koreanischen Forschungsgruppe, der Chemiker Jin Sung-Ho, hat jetzt aber mitgeteilt, er habe das optimale blaue OLED-Material gefunden. True Blue nennt er seine Entdeckung (vielleicht ein Madonna-Fan?), und er prophezeit den OLEDs von nun an eine goldene Zukunft. Denn mit dieser Endeckung soll nun bald das möglich sein, was uns bislang versagt blieb: Große und trotzdem sehr sparsame OLED Fernseher. Wenn die dann auch noch langlebig sind, dann kann ich es kaum erwarten. [bda]

[via gizmodo US]

  1. Da kommt man extra aus dem RSS Reader hierher um auf den Fehler aufmerksam zu machen nur um festzustellen dass er bereits bemägelt wurde , dafür hier aber nun zu Hi, es heiß “als” , nicht “rALS” =)
    Btw herzallerliebste Bianca, wo bleiben die Bikiniphotos ?
    (Nein , eure treuen Leser haben dass nicht vergessen)

  2. Asche auf mein Haupt, ich hoffe jetzt sind alle zufrieden. Meine einzige – zugegeben armselige – Entschuldigung: Ich komm aus Bayern… ;]

    und den Link hier kann ich mir aber dennoch nicht verkneifen:

    http://xkcd.com/386/

    to whom it may concern…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising