Stylophone jetzt mit MP3-Player Anschluss

Eigentlich war das Stylophone seit seiner Erfindung 1967 nie wirklich von der Bildfläche verschwunden. Präsent war es aber eigentlich auch nicht wirklich, obwohl Musiker wie David Bowie, Kraftwerk, They Might Be Giants oder etwa die White Stripes gerne mal auf dieses seltsame Instrument (hier abgebildet ein altes, das neue ist in der Fortsetzung zu sehen) zurück griffen. Für alle, die nicht wissen, wie ein Stylophone klingt: HIER ist ein Beispiel, Monsieur Dimitri From Paris spielt das Stylophone auf seinem mittlerweile auch schon zehn Jahre alten Album Sacrebleu. Weiter in der Fortsetzung. stylophone.jpgNach mehr als 40 Jahren gibt es nun eine Neuauflage des Stylophone, das Design sehr nah am Original, wenn auch leider ohne Holz. Dafür aber kann man jetzt praktischerweise seinen MP3 Player einstöpseln, zu den eigenen Tunes jammen und auch den Sound über einen Verstärker laufen lassen. Umgerechnet knapp 20 Eurodien sind meines Erachtens ein tiptop Preis für dieses überarbeitete Relikt der Klangkunst. [bda]

[via chipchick]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising