Lego Star Wars Chronometer

legostarwarswatch.jpgLego und Star Wars, das gehört mittlerweile so zusammen wie Shoobrot und Wurr. Schuld daran ist die Verschmelzung zweier gigantischer Fangemeinden. Und dann das: Diese beiden Massen bewegen sich mittels Hyperantrieb auf einen bereits ausgiebig erforschten Raum zu, den Asteroidengürtel der Armbanduhren. Als Kollisionsprodukte kommen dabei unter anderem die Lego Star Wars Clone Trooper Uhr und die R2-D2 Version (Foto in der Fortsetzung) derselbigen heraus. Bis 50 Meter wasserdicht und für bereits 20 Wupiupis zu haben. [bda]

[via chipchick]imageload.gif

Die Anzahl der Glieder des Armbandes kann variiert werden, damit man die Uhr jedem Handgelenk anpassen kann. Sie werden einfach zusammengeklickt.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Eine Antwort auf Lego Star Wars Chronometer

  1. Technik und Bullshit 16 Jan 2008, 20:56

    Für Kinder bestimmt eine nette Idee. Aber dennoch meiner Meinung nach unnütz!