Burning down the House?

Also, für mich hört sich das nicht gut an: „Propane Enhanced Performance“ (PEP) Technologie für Paintball Knarren ... äh ... nein, ganz falsch, es heißt jetzt ja politisch korrekt „Marker“ (!). Zugegeben, ich habe keinerlei Erfahrung mit solcherlei Spielzeug, deshalb korrigiert mich bitte, wenn ich total daneben liege.

Der „Marker“-Hersteller Tippmann ist davon abgekommen, die Spielknarren mittels Luftdruck (bzw. Kohlendioxid) feuern zu lassen. Stattdessen besorgt den nötigen Schub jetzt Propangas… Ich weiß ja echt nicht … ist Propan nicht ultraleicht entzündlich? Hört sich für mich jedenfalls gefährlich an.

Tja, vielleicht haben die Vorteile dieser Technologie den Hersteller dazu bewegt, die Risiken in Kauf zu nehmen (Uuuaaah!). Plötzlich kann man so nämlich bis zu 50000mal abfeuern statt 800 bis 1000mal, wie zuvor. Und: Propan ist relativ billig. Dafür erscheint mir der „PEP-Marker“ an sich etwas überteuert mit seinen 229 Dollar Anschaffungspreis. Naja, wenn`s denn das Gemüt erfreut… [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising